Nordkurier.de

Schnee weg, Beratung findet nun statt

Jarmen.Der erste Sozialrechtsberatungstermin in Jarmen, der von der Landtagsabgeordneten Jeannine Rösler (Die Linke) initiierte wurde, musste ausfallen. Der Grund: „Der Anwalt ist im Schnee stecken geblieben“, informierte die Politikerin im Anschluss. Der Start der Aktion stand
also unter einem Schlecht-
wetter-Stern.
„Das tat uns besonders für die Bürger leid, die sich zur Sprechstunde mit dem Anwalt angemeldet hatten und auch vor Ort waren“, sagte Jeannine Rösler. Da aber jeder vom Schneechaos an diesem Tag mitbekommen hatte, war das Verständnis bei den Bürgern groß. „Alle haben wirklich klasse reagiert. Es war ja auch so, dass sie nicht vor einer verschlossenen Tür standen. Wir hatten an diesem Tag kürzere Wege und einfach Glück, dass wir gut nach Jarmen durchgekommen sind“, erklärte die Initiatorin.
Schon bald, nämlich am 25. April, haben die Peene-städter und Bewohner aus den umliegenden Ortschaften die Gelegenheit, die Sozialrechtsberatungssprechstunde zu besuchen. Ab
14 Uhr wird ein Neubrandenburger Anwalt alle anstehenden Fragen beantworten.
In den nächsten Tagen soll über dieses Angebot für die Bürger am Rande des neuen Landkreises auch noch per Handzettel also über eine Postkastensteck-Aktion informiert werden. Wer diese Sprechstunde in Anspruch nehmen möchte, der wird gebeten sich unter folgenden Rufnummern anzumelden: 0174 4083445 oder 0162 6923129.ur

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×