Nordkurier.de

Südstadt wird zur Partymeile

[KT_BU]Einmal Polizist sein – wenigstens probehalber.  FOTOs: V. Müller [/KT_BU]
[KT_BU]Einmal Polizist sein – wenigstens probehalber. FOTOs: V. Müller [/KT_BU]

Timm schaut genau zu, wie Polizeioberkommissar Klaus Haufschild sein Fahrrad codiert. Jetzt ist der 12-Jährige sicher, wenn sein Rad demnächst mal verschwindet, ist es leicht wieder aufzufinden. Er überlegt, ob er sein „Zweitrad“ auch gleich noch beschriften lassen soll, aber vorerst hat er anderes zu begucken. Die Feuerwehr zum Beispiel. Die Anklamer Brandschützer sind mit einem ihrer Einsatzfahrzeuge zum Südstadtfest gekommen, um Groß und Klein einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Wie auch die beiden anderen Polizisten, die einen Streifenwagen dabei haben. Probesitzen hinterm Lenkrad kommt sowohl bei der Polizei als auch bei der Feuerwehr sehr gut an -–vor allem die jüngsten Festbesucher haben ihren Spaß. Rund geht es derweil auch auf dem Gelände der Grundschule „Villa Kunterbunt“. Schüler, Lehrer und die „Fritzer“ unterhalten hier die Besucher prachtvoll. Wer keine Lust mehr zum Zuschauen und Staunen hat, kann an der Mal- und Bastelstraße oder auf dem Spielplatz auf Tour gehen.
Der Zirkus „Sonne“ hat unterdessen in der Kita „Sonnenschein“ einige Meter seiner Zelte aufgeschlagen. Artistik, Jonglieren, Reiten, Balancieren – das volle Programm wird hier geboten, jeder darf einmal Zirkusartist sein. Wem gefällt das nicht? Während die Eltern oder Großeltern gemütlich unter Sonneschirmen den Nachmittag genießen, toben sich die Sprößlinge in der Manege aus. Langweilig ist offensichtlich niemanden. Im Gesundbrunnen steht die riesige Hüpf- und Rutschburg im Mittelpunkt des Interesses. Das Gewusel auf dem „Gummi-Berg“ will so gar kein Ende nehmen. Etwas ruhiger hingegen geht es im Friedenszentrum zu. „Ein schönes Fest“, sind sich sowohl GWA-Chefin Susanne Bluhm als auch AWG-Vorstand Karl-Dieter Lehrkamp einig, deren Wohnungsunternehmen diese Party seit zwölf Jahren als Schirmherren begleiten. „Natürlich geht es immer noch besser. Wer also Ideen für die 13. Auflage hat, kann schon jetzt bei uns anklopfen. Wir freuen uns auf jeden neuen Vorschlag“, lädt Lehrkamp zum Mitmachen ein.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×