Nordkurier.de

Unsere Schüler wären gerne mobiler

Beim Bildungsfrühstück gab's nicht nur Stullen und Obst - sondern vor allem Infos, wie die Schüler im Kreis künftig besser bei Projekten zusammenarbeiten können.  FOTO: g. kords
Beim Bildungsfrühstück gab's nicht nur Stullen und Obst - sondern vor allem Infos, wie die Schüler im Kreis künftig besser bei Projekten zusammenarbeiten können. FOTO: g. kords

Vorpommern.Was für eine Abwechslung: Schulfrei haben und dann auch noch feudal frühstücken – und das alles auf Initiative des Landkreises. Das durften gestern rund ein Dutzend Jugendliche, die beim Landkreis zum ersten kreisweiten „Bildungsfrühstück“ eingeladen waren. Die Schüler kamen aus dem ganzen Kreis, auch aus Pasewalk, Löcknitz und Ferdinandshof. Wo sie sich miteinander vernetzen wollten. Denn im Kreis gibt es eine Reihe von Mitwirkungsangeboten an Schüler, die aber bisher nicht gemeinschaftlich koordiniert werden. So gibt es etwa die Schülerräte an einigen Schulen, die sich kürzlich auch zu einem Kreisschülerrat zusammenschlossen. Außerdem existieren in manchen Städten noch Kinder- und Jugendbeiräte. Die Stabsstelle „Kommunales Bildungsmanagement“ beim Kreis will die Schüler nun vernetzen – und tat das also per Frühstück. „Es ging vor allem darum, dass sich die Schüler kennenlernen und ausloten, wo sie künftig vielleicht zusammenarbeiten können“, sagt Mitarbeiterin Anke Radlof. Für den Kreis sei außerdem wichtig zu wissen, wo den Kindern der Schuh drückt. Beim ersten Treffen zeichnete sich ab, dass die Schüler vor allem Probleme bei der Mobilität haben: Die Busse fahren zu selten, sind zu teuer, und allzu oft gibt es gar keine Möglichkeit, zu später Stunde aus den Heimatdörfern hinaus beziehungsweise in sie zurück zu kommen. Der Landkreis will nun prüfen, inwieweit er die Schüler dabei unterstützen kann, die politischen Rahmenbedingungen für die Mobilitität von Schülern zu verbessern.gab

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×