Nordkurier.de

Verein und Laden feiern Jubiläum mit Straßenfest

Anklam.Der Verein Demokratisches Ostvorpommern – Verein für politische Kultur und der Demokratieladen Anklam feiern morgen sein fünftes Jubiläum. Rund um den Demokratieladen an der Ecke Wollweberstraße/Burgstraße gibt es deshalb ab 16.30 Uhr Live-Musik von Piet Oltmanns auf der Gitarre und Klaus Falk auf dem Akkordeon, Kaffee und Kuchen, Leckeres vom Grill und Spiele für Kinder.
Die Vereinsmitglieder und Projektmitarbeiter laden alle Bürger ein, mitzufeiern, sich über die Arbeit zu informieren und Ideen auszutauschen, um Demokratie und das Miteinander in der Region zu fördern.
Ins Leben gerufen wurde der Verein unter anderem vom damaligen Landkreis Ostvorpommern, der Stadt Anklam sowie von der Bundes- und Landeszentrale für politische Bildung; mit dabei im Verein sind außerdem Vertreter demokratischer Parteien und engagierte Bürger. Vereinssitz und Beratungsstelle für Kommunen, andere Vereine und Bürger ist der Demokratieladen, in dem aber auch öffentliche Lesungen, Ausstellungen und Info-Abende stattfinden, wobei die Frauen des Demokratieladens bei manchen Angeboten bedauern, dass sie nicht mehr Resonanz finden.
Verein und Laden haben sich außerdem mit dem Jugend- und Familienfestival „Voices“ ins Gespräch gebracht, das bisher in der Inselstadt Usedom über die Bühne gegangen ist. Ein Begriff ist Schülern, Lehrern und Eltern in der Region sicherlich auch das Projekt „Kunstwelten“ in Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste in Berlin. Künstler kommen dazu in die Schulen, um mit Schülern Projekte auf die Beine zu stellen: Gemeinsam werden Filme gedreht, Stadtmodelle der Zukunft gebastelt oder Plakate entworfen.nk

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×