Nordkurier.de

Demminerin „serviert“ Hollands Geschichte(n)

Blau, Weiß, Rot und ganz viel Orange, das sind die Farben, die in Groningen das Straßenbild prägen. Die Universitäts- und Hansestadt schmückt sich wie das ganze Land für den Krönungstag am 30. April, wenn die niederländische Königin Beatrix ihren Thron für Willem-Alexander räumen wird. Am „Koninginnedag“ wird sicher ganz Holland in „Oranje“ versinken.

Was hat es aber mit dem Königshaus auf sich? Sind die Oranier nicht eigentlich deutscher Adelsimport? Und was halten die Niederländer nun wirklich von ihrem neuen König und seiner schönen Maxima?

Für solche Fragen ist ein Stadtrundgang in Groningen mit Anne Gartzke ideal. Denn wer sich aus Mecklenburg-Vorpommern in den Norden der Niederlande aufmacht, kann die Hansestadt mit der gebürtigen Demminerin als Stadtführerin entdecken. So erfährt man aus erster Hand, wie es um das Lebensgefühl der Niederländer bestellt ist.

Gemeinsam mit zwölf anderen Studenten aus Deutschland hat Anne den Winter über Groningen gebüffelt. Geschichte, Kultur, Anekdoten – zu fast allen Sehenswürdigkeiten in der Stadt kann sie nun etwas erzählen. Vor wenigen Wochen bestand Anne, die an der Groninger Universität American Studies belegt, erfolgreich die Prüfung des vom örtlichen Tourismusbüro durchgeführten Lehrgangs. Jetzt kann es mit ihr durch Groningen gehen.
Anne führt den Besucher durch die gut erhaltene Altstadt, die vor allem aufgrund der zahlreichen mittelalterlichen Stifte bekannt ist. Besonders beeindruckend ist der Gang durch die Folkingestraat, dem Zentrum des ehemaligen jüdischen Lebens.

Aber auch die 1614 gegründete Universität, urige Cafés und appetitanregende Läden finden sich auf der Wegstrecke. Und wer nachbohrt, erfährt interessante Details über die niederländische Alltagskultur, an die sich auch die gut 5000 deutschen Studenten in Groningen gewöhnen müssen: kulturelle Unterschiede wie Essensgewohnheiten, Begrüßungsküsse und erstaunliche Mietpreise. Und so hat man am Ende einer Führung mit Anne Gartzke nicht nur viel über Groningen erfahren, sondern auch einen interessanten Einblick in das Leben einer deutschen Holländerin gewonnen.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×