Nordkurier.de

Gymnasiasten laufen für krebskranke Kinder

Demmin. „Schinden“ für den guten Zweck: 112 Schüler des Demminer Goethegymnasiums beteiligten sich an einem Spendenlauf für krebskranke Kinder. Die Idee dafür hatte der Schülerrat. Wie Vorstandsmitglied Rojin Bindal (16) sagte, wollte das Gremium an frühere Spendenaktionen der Schule anknüpfen. Da das Stadion gesperrt war und ohnehin Gebührengeld gekostet hätte, steckten sich die Gymnasiasten eine 330-Meter-Runde auf dem Schulgelände ab. Jeder Läufer suchte sich einen Sponsor. Die Beträge pro Runde fielen recht unterschiedlich aus. Die Hälfte der Einnahmen bleibt in der Schule, die andere Hälfte geht an die Krebsstation in Rostock, so Rojin. Der Achtklässler Henning Bahls schaffte mit 16 die meisten Runden. Wieviel Geld zusammengekommen ist, muss noch ausgezählt werden.Text/Foto: Kirsten Gehrke

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×