Nordkurier.de

Hans die Geige eröffnet Open-Air-Saison auf der Waldbühne

Voriges Jahr spielte er im Tannenrestaurant, jetzt kommt er auf die Waldbühne: Hans die Geige.  FOTO: Georg Wagner
Voriges Jahr spielte er im Tannenrestaurant, jetzt kommt er auf die Waldbühne: Hans die Geige. FOTO: Georg Wagner

Demmin.„Ich sage immer, er ist der David Garrett in Alt“, meint Jürgen Aleschus schmunzelnd. Und wenn man Hans die Geige und den blonden Star-Geiger miteinander vergleicht, sind Ähnlichkeiten augenscheinlich. Die Geige sowieso und dann diese langen blonden Haare, mit denen sich Hans Wintoch auf den Plakaten zu seiner Tour anlässlich des 40. Bühnenjubiläums zeigt. Diese Tour führt den Rockgeiger am 22. Juni nach Demmin und das nicht zum ersten Mal. Tannenwirt Jürgen Aleschus freut sich, dass Hans die Geige aber erstmals auf der Demminer Waldbühne spielen wird. „Wir haben uns dazu bei seinem letzten Auftritt hier verabredet“, sagt Aleschus. Im Februar vergangenen Jahres war der Saal im Tannenrestaurant proppenvoll und das Publikum so begeistert, dass Jürgen Aleschus froh ist, den Fans jetzt ein Open-Air-Konzert bieten zu können. „Es wird ein abendfüllendes Programm“, verspricht der Tannenwirt. Denn Hans Wintoch bringt zwei besondere Gäste mit: Zum einen die aus DDR-Zeiten vielen Menschen noch bekannte Angelika Weiz sowie die Irish-Folk-Band „Limerick“. „Diese Kombination ist ein Knaller“, freut sich Jürgen Aleschus. Er hat noch ein Ass im Ärmel für die diesjährige Open-Air-Saison auf der Waldbühne: Am 6. Juli wird es „Die böhse Nacht“ geben, für alle jungen und jung gebliebenen Hardrock-Fans. „So ist für jeden etwas dabei“, findet Jürgen Aleschus. Karten für die Veranstaltungen gibt es im Tannenrestaurant, in der Demminer Stadtinfo und im Edeka-Markt Dargun.jot

Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×