Nordkurier.de

Kostümbilder zieren „Säulengalerie“

Andrea Eisensee stellt aus und zugleich sich mit ihren Bildern erstmals am Klostersee vor.[KT_CREDIT] Foto: GG
Andrea Eisensee stellt aus und zugleich sich mit ihren Bildern erstmals am Klostersee vor.[KT_CREDIT] Foto: GG

Dargun/Brudersdorf.Die Klostersee-Kommune hat eine neue Ausstellungsfläche. „Säulengalerie“ nennt sich diese. So meint jedenfalls „Klostervogt“ Jürgen Hartwig.
In dem von ihm angemieteten Säulensaal der alten Klosterbrauerei findet sich eine erste Schau an Bildern. An zwei barocken, wuchtigen Backsteinsäulen ist Platz für acht Bilder. Andrea Eisensee stellt sich hier vor: mit ihren Kostüm-Entwürfen für Shakespeares Oper „Macbeth“, derzeit zu erleben in Halle an der Saale. Denn die Frau, die in Berlin-Weißensee einst Bühnen- und Kostümbild studierte, erstellt sogenannte Figurinen als bildhafte Entwürfe für die Figuren der jeweiligen Theaterstücke. Diese dienen den Darstellern als Orientierung, wohin es mit der jeweiligen Figur und mit der Inszenierung gehen soll. Den Gewandmeistern und Maskenbildnern dienen besagte Figurinen als Vorlage für Kostüme, Perücken und Masken.
Die aus Weimar stammende und seit 15 Jahren im Darguner Ortsteil Brudersdorf lebende Eisensee betont: „Für mich sind die Figurinen mehr als nur praktische Hilfsmittel geworden. Während ich sie zeichne, sind sie mein Gegenüber, meine stummen Kritiker und nach der Premiere lieb gewordene Lebensabschnittspartner.“gg

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×