Nordkurier.de

Künstler bemalt so manchen Giebel

Objekte seiner Giebelmalerei erläuterte Günter Fritz bei der Eröffnung seiner Ausstellung mit einer Bilderschau.  FOTO: Wagner
Objekte seiner Giebelmalerei erläuterte Günter Fritz bei der Eröffnung seiner Ausstellung mit einer Bilderschau. FOTO: Wagner

Demmin.Giebelmalereien, Design, Stillleben und farbenfroh komponierte Landschaften: Der Wismarer Maler Günter Fritz war im Lauf seines Lebens nicht nur mit einer breiten Palette bildlicher Darstellungsformen tätig, sondern hat sich auch seine eigene künstlerische Ausdrucksweise geschaffen. Jetzt zeigt er eine Auswahl seiner Werke in der Demminer Hansebibliothek. Am Donnerstagabend eröffnete er dort die Ausstellung mit einer Präsentation, die außer einem Querschnitt seines Schaffens auch Stationen seines Lebens Revue passieren ließ.
Geboren 1941 in Demmin, war es schon von Kindheit an von einem Hang zu Kunst und Malerei geprägt. Ein Hang, den Günter Fritz mit mehreren Studien und in seiner Berufstätigkeit ausformte – von der Gestaltung am Bau bis zu aufwendigen Gemälden.
Bei diesen kommt es ihm weniger auf Wiedergabe der Natur an, die als Vorlage dient, als vielmehr auf die Wiedergabe des eigenen Erlebens von Natur und Gegenständlichkeit. Zu sehen ist die Ausstellung bis 27. Juni jeweils zu den Öffnungszeiten der Bibliothek.gwa

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×