Nordkurier.de

Polka begeistert die „Grenzgänger“

Die „Tollensetaler“ spielten wieder in der Alt Telliner „Storchenbar“ auf.  FOTO: Frank Barke
Die „Tollensetaler“ spielten wieder in der Alt Telliner „Storchenbar“ auf. FOTO: Frank Barke

Die „Tollensetaler“ sind in der Region beliebt. Ihre Musik kommt im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte genauso an wie in Vorpommern-Greifswald. Das soll auch so bleiben.

Roidin/Alt Tellin.Blasmusik erklingt in der Alt Telliner „Storchenbar“, von den „Tollensetalern“. Das hat seit vielen Jahren zu Pfingsten Tradition. Mittlerweile zum
43. Pfingstfrühschoppen wurde eingeladen. Beim Wirt Frank Karstädt gingen bereits an den Vortagen so viele Vorbestellungen ein, dass bereits vor dem Konzert der Saal fast ausverkauft war. Einige kurzentschlossene Musikliebhaber fanden einfach keinen Platz mehr.
Die Gäste kamen aus der näheren Region, aber auch darüber hinaus. „Die längste Anreise hatte ein Musikfreund aus Schweden“, erzählt der Organisator und Moderator der „Tollensetaler“, Frank Barke aus Roidin. „Die Besucher aus beiden angrenzenden Landkreisen, Vorpommern-Greifswald und Mecklenburgische Seenplatte, hielten sich die Waage“, schätzt Frank Barke ein. Er betonte dabei mit einem Augenzwinkern, dass damit die „Tollensetaler“ ihrem Motto als kreisübergreifender Klangkörper gerecht geworden seien.
Im Konzert stellen die Musiker ihr Programm für das Jahr 2013 vor. Neben traditioneller Blasmusik, wie bekannte Walzer, Polkas und Märsche, bei denen kräftig mitgeklatscht wurde, präsentierten die „Tollensetaler“ auch Titel aus dem Bereich Musical wie „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens, Filmmusik aus „Saturday Night Fever“ oder Schlager von Helene Fischer. Der nächste Pfingstfrühschoppen 2014 steht sowohl bei den „Tollensetalern“ als auch beim Wirt der „Storchenbar“ und sicherlich bei vielen Gästen wieder fest im Terminkalender.gh

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×