Nordkurier.de

Regional e Standorte zu teuer

Demmin/Malchin.Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wird es sich nach Einschätzung der Kreistagsfraktion von FDP, Freien Wählern und Wählergemeinschaft Ländlicher Raum (FDP/FW WGLR) längerfristig nicht leisten können, in allen ehemaligen Kreisstädten Regionalstandorte der Kreisverwaltung aufrecht zu erhalten. Das sagte Fraktionschef Toralf Schnur nach der Klausurtagung seiner Fraktion am Wochenende in Demmin. Dabei hatte sie sich schwerpunktmäßig mit dem neuen Etat des Kreises beschäftigt und als einen der zukünftigen Schwerpunkte die Überprüfung der zukünftigen Personalstruktur herausgearbeitet.
Die Fraktion sei dafür, verstärkt sogenannte Home-Office-Arbeitsplätze einzurichten, berichtete Schnur. Dabei arbeiten die Beschäftigten von zu Hause aus. Auf diese Weise würden weniger Fahrtkosten und -zeiten anfallen, manche Räume würden nicht mehr benötigt und Miete gespart, sagte er. Mit Home Office könne hier die Effizienz gesteigert werden.gwa

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×