Nordkurier.de

Schüler planen jetzt Schulband-Fahrt

Sebastian Schulz, Vereinsvorsitzender des Demminer Peenechores, überreichte Florian Grießbach, Anja Rischmüller und Pia Kofahl (von links) die Spenden.  FOTO: Jana Otto
Sebastian Schulz, Vereinsvorsitzender des Demminer Peenechores, überreichte Florian Grießbach, Anja Rischmüller und Pia Kofahl (von links) die Spenden. FOTO: Jana Otto

Von unserem Redaktionsmitglied
Jana Otto

Das Geld, das die Konzertbesucher spendeten, kommt jetzt Projekten der beteiligten Demminer Schulen zugute.

Demmin.172,03 Euro überreichte Sebastian Schulz den sprachlosen Schülern. „Wir würden dafür gerne mit der Schulband wegfahren“, sagt Anja Rischmüller strahlend. Das Geld, das die Schülerin der Sonnenhof-Schule überreicht bekam, ist die Hälfte der Spenden, die während des gemeinsamen Konzerts gesammelt wurden. Die Erinnerung an diesen Abend, bei dem Schüler der Demminer Reuter- und der Sonnenhof-Schule gemeinsam einen musikalischen Abend mit dem Peenechor gestalteten, ist bei allen Beteiligten und auch Gästen noch gut in Erinnerung. Es war das erste Mal, dass es ein Konzert in dieser Zusammensetzung in der Hansestadt zu erleben gab. „Ich habe hinterher mit vielen gesprochen und alle waren voll des Lobes und sagten, was für ein schöner Abend das war“, schildert Harald Eichhorst, Leiter der Demminer Reuterschule seine Eindrücke. Er hofft, dass es künftig noch einmal eine Gelegenheit gibt, dass die unterschiedlichen Ensembles miteinander auf der Bühne stehen. „Es sollte keine Eintagsfliege bleiben, bei dem, was es an positiver Resonanz gab“, meinte der Schulleiter.
Begeistert über das tolle Zusammenspiel waren nicht nur Schüler und Lehrer. Auch die Mitglieder des Peenechores waren hocherfreut und würden gerne noch einmal so ein Projekt starten, wie Sebastian Schulz, Vereinsvorsitzender des Peenechores, versicherte. Im Anschluss an das Konzert wurde um Spenden gebeten, die dann wiederum den Schulen und ihren Projekten zugute kommen sollten. Sebastian Schulz überreichte die stolze Summe von 344,06 Euro jetzt an die Schüler der Bildungseinrichtungen, die jeweils die Hälfte bekamen.
Und die Mädchen und Jungen hatten auch schon Ideen, wie sie dieses Geld einsetzen möchten. Einmal im Jahr treffen sich die Schulfreunde-
rocker zu einem Probenlager. „Das ist eine tolle Sache, weil die Kinder eine ganze Woche am Stück proben können“, meint Sonnenhof-Schulleiterin Ulrike Berndt. Das Geld kommt den Kindern dann in diesem Jahr dafür zugute. Auch Harald Eichhorst weiß, dass Chorleiterin Martina Sydow für die letzte Schulwoche immer eine Besonderheit in petto hat. „Dafür wird das Geld draufgehen“, meint er schmunzelnd.

Kontakt zur Autorin
j.otto@nordkurier.de

Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×