Nordkurier.de

Weniger Unfälle bei Feuerwehren

Demmin.Die Feuerwehrleute im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte haben im vergangenen Jahr gesünder „gelebt“ als ein Jahr zuvor. Laut Kreisfeuerwehrverband kam es im Jahr 2012 zu insgesamt 86 Unfällen im Dienst, die ärztlich behandelt werden mussten, davon 67 bei den aktiven Kameraden und 19 bei den Jugendfeuerwehren. Das waren insgesamt acht weniger als ein Jahr zuvor. Die Unfälle zogen 241 Tage von Arbeitsunfähigkeit nach sich.
Eine Möglichkeit, das zu vermeiden, hatten die Kameraden offenbar kaum. Keiner der Unfälle sei auf besonders ungeschicktes Verhalten zurückzuführen, hieß es bei der Jahreshauptversammlung in Demmin.gwa

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×