Nordkurier.de

Blanko-Zulassungen für Autoschieber

VonMartina Rathke

Rund 2500 Vordrucke erbeuten Einbrecher aus der Anklamer Zulassungsstelle. Ein 36-Jähriger steht nun vor Gericht.

Greifswald.Er soll nachts in die Anklamer Zulassungsbehörde eingedrungen sein, den Stahlschrank aufgebrochen und rund 2500 leere Zulassungsscheine nebst Siegel und einige TÜV-Plaketten gestohlen haben. Im Zusammenhang mit gestohlenen Autos tauchten einige der Papiere später wieder auf. Manche seien noch im Umlauf. Vor dem Amtsgericht Greifswald hat nun ein Prozess gegen einen 36-jährigen Stralsunder wegen gewerbsmäßigen Diebstahls begonnen. Der Angeklagte bestritt zum Prozessauftakt die Tat.
Über seinen Anwalt ließ er erklären, dass er in der Tatnacht vom 8. auf den 9. Februar 2011 zum Geburtstag seines Cousins in Schneeberg (Sachsen) gewesen sei. Das Werkzeug, das die Polizei am Tatort gefunden habe, stamme zwar von ihm. Er habe es Anfang Februar an Bekannte verborgt. Aus Sorge um die Sicherheit seiner Person und seiner Familie wolle er keine Angaben zu den Bekannten machen. Die Polizei hatte allerdings am Tatort DNA-Spuren des Angeklagten an Werkzeugen und einer Zigarettenkippe gesichert. Dabei müsse es sich um Mischspuren handeln, ließ der Angeklagte erklären. Im Werkzeugkasten hätten sich auch Zigaretten befunden.

Die Masche ist schwer
zu durchschauen
Der Polizei sind nach Angaben des Polizeipräsidiums Neubrandenburg inzwischen 173 Fälle bekannt, bei denen Privatpersonen oder Firmen in Deutschland und dem europäischen Ausland geschädigt wurden. Die Masche, nach der die Täter vorgehen, ist für die Geschädigten schwer zu durchschauen: Die Betrüger, die die Kfz-Unterlagen von den Einbrechern erwarben, sollen in die Dokumente die Daten von zuvor gestohlenen Fahrzeugen eingetragen haben. Den ahnungslosen Käufern fiel der Trick erst bei der Anmeldung des Gebrauchtwagens in der Zulassungsstelle auf.
Das Verfahren vor dem Amtsgericht Greifswald wird am 24. April fortgesetzt. Dann werden die Entlastungszeugen gehört.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×