Nordkurier.de

Größtes Küstenschutzprojekt im Land verzögert sich

Greifswald.Das Sperrwerk in Greifswald-Wieck wird ein
halbes Jahr später fertig als bislang geplant. Grund seien Verzögerungen beim Einbau des Drehsegments, das im Falle einer Sturmflut nach oben geklappt werden und die Stadt Greifswald schützen soll. Die rund 55 000 Einwohner zählende Stadt am Greifswalder Bodden gehört zu den Orten in Mecklenburg-Vorpommern, die am stärksten von Hochwasser gefährdet sind. Das Sperrwerk ist mit Kosten in Höhe
von 28 Millionen Euro das derzeit größte Küstenschutzprojekt im Land Mecklenburg-Vorpommern.Text/FOTO: dpa

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×