Nordkurier.de

Bauherr sucht alte Fotos von Schloss Kummerow

Torsten Kunert, seit zwei Jahren Besitzer von Schloss Kummerow, will im Zuge der Restaurierung und angestrebten Nutzung als Nationales Fotografiemuseum auch eine fotografische Dokumentation des Barockbaus selbst anfertigen.  FOTO: thoralf plath
Torsten Kunert, seit zwei Jahren Besitzer von Schloss Kummerow, will im Zuge der Restaurierung und angestrebten Nutzung als Nationales Fotografiemuseum auch eine fotografische Dokumentation des Barockbaus selbst anfertigen. FOTO: thoralf plath

Kummerow.Steinplatten für den Fußboden in der Eingangshalle von Schloss Kummerow hat Torsten Kunert schon wieder. Massiver Ölander Kalkstein, graurot. Die Tafeln sie stammen aus einer anderen Schlossruine, entsprechen aber fast dem Original. „Die alten Platten wurden gestohlen, vermutlich in der frühen Nachwendezeit, als hier alles leer stand“, vermutet der Berliner. Seit er das um 1730 erbaute Anwesen am See erworben hat, ist er auf der Suche nach barocken Möbeln und Einrichtungsgegenständen und konnte nach eigenem Bekunden auch schon einiges zusammengekaufen, was vom Zeitbezug her zu dem Bau passt. So etwas lässt sich auf dem Kunstmarkt finden.
Schwieriger wird es bei originalen Dokumenten über das Schloss und alte Aufnahmen von ihm. Die Aktenlage in den einschlägigen Archiven scheint insgesamt dünn, da will jetzt auch das Demminer Regionalmuseum helfen. In der Region hofft Kunert vor allem bei den Fotos auf die Einheimischen. „Vielleicht hat der eine oder andere noch eine oder mehrere historische Aufnahmen vom Schloss. Ich wäre sehr daran interessiert, sie wenigstens als Kopie zu erhalten. Je älter, desto besser. So gut wie gar keine Fotos gibt es bisher aus der Vorkriegszeit. Aber auch die DDR-Jahre sind interessant. Im Zuge der Restaurierung und späteren Nutzung wollen wir natürlich auch eine möglichst umfangreiche Dokumentation anfertigen.“
In der vorigen Woche hat die Restaurierung des Barockschlosses begonnen. bereits für 2014 plant Kunert eine erste Ausstellung.tp

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×