Nordkurier.de

Bürger kämpfen um Obstbäume

Mit einer klaren Botschaft trafen sich diese Leute unterm Apfelbaum. Sie wollen die Bäume retten.  FOTO: privat
Mit einer klaren Botschaft trafen sich diese Leute unterm Apfelbaum. Sie wollen die Bäume retten. FOTO: privat

Appelhagen.Ein Apfelbaum war Treffpunkt für Einwohner aus Dalkendorf, Bartelshagen, Groß Roge und Teterow. Die alten Obstbäume an der Straße von Appelhagen nach Teterow sind es nämlich, die ihnen ganz besonders am Herzen liegen. Nachdem im Zuge des Straßenausbaus, der seit längerer Zeit abschnittsweise läuft, bereits etliche Bäume gefällt wurden, hat sich eine Bürgerinitiative gegründet (der Nordkurier berichtete). Mit ihrem Treff unterm Apfelbaum setzt sie ein sichtbares Zeichen, wofür sie eintritt. „Wir machen uns stark für den Erhalt von 123 Apfel- und Birnbäumen, die jetzt noch an der Chaussee zwischen Appelhagen und Teterow stehen“, sagt Barbara Schilling, Initiatorin der Bürgerinitiative. „Über 100 alte hochstämmige Apfelbäume, die übrigens kerngesund waren, wurden Mitte März zwischen Dalkendorf bis zum Ortsausgang Appelhagen bereits gefällt, weil die neue Kreisstraße auf über sechs Meter verbreitert werden soll. Für viele Anwohner ist das dennoch kein Grund, so viele Bäume einfach abzusägen“, fügt sie hinzu.
Inzwischen habe die Bürgerinitiative „Apfelbäume für Appelhagen“ rund 300 Unterschriften für den Erhalt der Bäume gesammelt. „Mit solch einer Welle der Solidarität hatten wir anfangs nicht gerechnet“, gibt Barbara Schilling zu. „Aber das gibt uns Motivation, weiterzumachen.“ Es seien jetzt Gespräche mit Mitarbeitern der Unteren Naturschutzbehörde und des Bundes für Umwelt und Naturschutz geplant. „Natürlich muss die Straße erneuert werden, aber für uns muss sie nicht an jeder Stelle sechs Meter breit sein. Denkbar wäre auch, dass sie zwischen Appelhagen und Appelhagen Ausbau auf einer Länge von einem knappen Kilometer nicht breiter gemacht wird, damit die schönen Apfelbäume dort stehen bleiben können“, merkt Barbara Schilling beim Treff unterm Apfelbaum an und hofft mit ihren Mitstreitern, dass sich doch noch ein Kompromiss findet.sp

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×