Nordkurier.de

Förster sucht Zeugen zu Müllplatz in seinem Revier

VonTorsten Bengelsdorf

Schon wieder ist jede Menge Unrat im Wald abgeladen worden. Diesmal droht sogar die Sperrung eines ganzen Parkplatzes.

Gülitz.Es muss gleich zu Beginn der Woche gewesen sein. Soviel hat Revierförster Udo Dahlmann schon herausbekommen. Ein Holzsammler hatte auf dem Weg nach Hause bemerkt, dass auf dem Parkplatz mitten im Gülitzer Forst etwas lag, was vorher noch nicht da war: gut ein Dutzend Müllsäcke. Gerade hatte sich Dahlmanns Kollege Sven Wagemann über einen Berg Bauschutt im Teterower Revier beklagt und nun dieser neue Fall. „Ich kann die Leute einfach nicht verstehen, die so etwas machen. So kann man mit Natur und Umwelt doch nicht umgehen. Man freut sich, dass der Wald wieder anfängt zu wachsen und findet dann
darin solchen Unrat“, schüttelt Dahlmann nur mit dem Kopf. Jetzt zum Frühjahr scheint es regelrecht in Mode zu kommen, dass die Leute ihren Müll in den Wald bringen. Und was die Förster hier alles finden müssen: Säcke mit allem möglichen Hausmüll, Bauschutt, Reisighaufen, Rasenschnitt, entwurzelte Bäume. Einen älteren Herren habe er schon einmal erwischt mit Reisig und Grasschnitt, dazwischen Bierbüchsen. „Der hat schnell wieder alles eingesammelt. Doch das war eben die Ausnahme.“
Inzwischen wird sogar überlegt, den unbefestigten Parkplatz nahe Gülitz mit dem schönen Namen Rothenbaumweg zu sperren. „Doch damit bestrafe ich ja auch die vernünftigen Kraftfahrer, die hier nur eine Pause machen wollen“, überlegt Dahlmann.
Dem Müllfrevler, der hier seine Spuren hinterlassen hat, dem würde der Revierförster nun aber gern auf die Schliche kommen. Und die Chancen stehen dafür vielleicht auch gar nicht schlecht. Schließlich ist die Landesstraße zwischen Malchin und Neukalen nicht gerade wenig befahren, so dass jemand gesehen haben könnte, wer die blauen und gelben Müllsäcke hier abgeladen hat. „Ich wäre für jeden Hinweis dankbar“, sagt Dahlmann. Zu erreichen ist der Revierförster unter der Telefonnummer 0173 3004027.
Den Unrat hat der Neukalener Stadtbauhof übrigens inzwischen abgeholt.

Kontakt zum Autor
t.bengelsdorf@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×