Nordkurier.de

Für „Räuber“ hagelt es Bravo-Rufe

Teterow.Furore machen in Teterow derzeit „Die Räuber“. Allerdings lauern sie nicht auf den Straßen der Stadt auf ihre Opfer. Das Terrain ihres unheilvollen Treibens ist vielmehr das Theater in der Uhrenschule – kurz ThUSCH genannt. Dabei gelang der Regisseurin Katrin S. Geppert-Hellmann mit ihren Schützlingen ein Überraschungscoup: Der Schiller’sche Sturm und Drang- Klassiker wurde zum spannenden Gegenwartsstück. Das kam an beim Premierenpublikum. Es feierte die Akteure vom Jungen Theater Teterow begeistert mit Bravos und Füßetrampeln.
Am kommenden Wochenende ist diese Inszenierung noch zweimal zu erleben. Veranstaltungstermine sind am Sonnabend, 25. Mai um 19.30 Uhr, sowie Sonntagnachmittag um 15 Uhr im Theater auf dem Schulkamp. Kartenbestellungen sind telefonisch unter 03996 157 838 oder per E-Mail info@thusch.de möglich. Das Theatercafé ist an beiden Tagen geöffnet.ecr

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×