Gottesdienst um stählernes Teterower Mahnmal

Teterow.Ihren ersten kunsthistorischen Gottesdienst der neuen Saison will die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Teterow einem Mahnmal einer besonders bewegten Zeit widmen. In das Teil eines Panzers, der in Teterow zur Wende verschrottet wurde, hat der Thürkower Christoph Schröder damals das Zeichen „Schwerter zu Pflugscharen“ eingearbeitet. Das Predigtreferat wird Christian Burchard halten, der Pastor in Teterow war, als das Kunstobjekt 1990 in der Kirche St. Peter und Paul seinen Platz bekam. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Rostocker Duo „Mondclee“ gestaltet. Beginn ist um 17 Uhr.mg

Mehr zu diesen Themen