Nordkurier.de

Jeder Sonnenstrahl füllt die Kasse

Hartwig Dieterich (Zweiter von rechts) von der Firma Krannich-Solar führte die Vertreter der Stadt am Sonnabend über das Areal der neuen Solaranlage am Strauchwerder.  FOTO: Koch
Hartwig Dieterich (Zweiter von rechts) von der Firma Krannich-Solar führte die Vertreter der Stadt am Sonnabend über das Areal der neuen Solaranlage am Strauchwerder. FOTO: Koch

Auch die Malchiner arbeiten an der Energiewende. So wurde am Strauchwerder die neue Solaranlage eingeweiht.

Malchin.Daraus macht Hartwig Dieterich gar keinen Hehl: Beginnt der Tag, dann schaut er erst einmal gen Himmel und informiert sich umgehend über den Wetterbericht. Warum? Der Mann freut sich über jeden Sonnenstrahl. Klärchen ist ihm allerdings nicht nur ans Herz gewachsen, weil er ohnehin schönes Wetter mag. Jeder Sonnenstrahl bedeutet auch bares Geld.
Dieterich ist technischer Leiter bei der in Baden-Württemberg ansässigen Firma Krannich-Solar. Die hat 2012 am Malchiner Strauchwerder eine neue Anlage gebaut. Sie ist schon seit Dezember am Netz, am Sonnabend wurde sie offiziell eingeweiht. Und das zur Freude von Hartwig Dieterich bei sonnigem Wetter. „Vor zwanzig Jahren haben hier noch Ställe und Scheunen gestanden. Nunmehr ist die Anlage für jeden, der hier vorbei kommt, ein offenkundiges Zeichen, dass Malchin mit dabei ist bei der Energiewende“, freut sich Bürgermeister Jörg Lange. Seine Freude beschränkt sich nicht nur darauf, dass für das Areal nunmehr eine sinnvolle Nutzung gefunden wurde. Der neue Solarpark spült auch Pacht- und Steuereinnahmen in die Stadtkasse.
Die insgesamt 15560 Solarmodule erstrecken sich auf einer Fläche von zirka sechs Hektar. Damit ist die Anlage mehr als doppelt so groß wie der im vergangenen Jahr in Betrieb genommene Solarpark am Malchiner Zachow. Mit dem Strom, der hier erzeugt wird – das sind zirka 2,8 Megawatt – können 675 Vierpersonen-Haushalte versorgt werden. Besonders anerkennende Worte fand Hartwig Dieterich für die Zusammenarbeit mit der Malchiner Stadtverwaltung. „Die ganze Realisierung des Projektes erfolgte in einer sehr freundlichen und konstruktiven Art und Weise“, lobte er.tko

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×