Nordkurier.de

Kämmerer verteidigt Etat-Entwurf

waren/Neubrandenburg.Intensiv mit den Vorlagen zum neuen Kreishaushalt beschäftigen will sich in Kürze die Kreistagsfraktion der Linken. Wie ihr Vorsitzender, Arnold Krüger, informierte, werden sich die Fraktionsvorsitzenden am Wochenende zu ihrer alljährlichen Haushaltsklausur treffen und zwei Tage lang zu dem Thema tagen. Dazu würde auch der Leiter des Amtes für Finanzen, Axel Chudy, erwartet.
Der befindet sich derzeit in der Defensive. So war jüngst im Finanzausschuss des Kreistags heftige Kritik an aus Sicht der Abgeordneten mangelnden Einsparungen durch die Verwaltung geübt worden (der Nordkurier berichtete). Chudy hingegen versuchte zuvor schon im Jugendhilfeausschuss, das Defizit des Kreises zu relativieren. Es hatte im vergangenen Jahr rund 29 Millionen Euro betragen. Bezogen auf den Gesamthaushalt wäre nach seiner Darstellung die Planabweichung indes nicht allzu groß. Elf Millionen davon seien durch Abschreibungen zustande gekommen, dazu fehlten aufgrund niedrigerer Schlüsselzuweisungen 16,5 Millionen Euro. „Das wäre schon fast der Fehlbetrag.“
Laut Chudy hat die Verwaltung angeboten, generell zwei Prozent der Ansätze einzusparen. Das sei ehrgeizig, aber „wir wollen uns dem ganz bewusst stellen.“gwa

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×