Nordkurier.de

Malchin: Nachbarn verhindern Brandunglück

Aufmerksame Nachbar haben eine 76-jährigen Malchinerin vor einem Unglück bewahrt. Zu nachtschlafender Zeit um 4.45 Uhr informierte ein Anrufer die Rettungsleitstelle darüber, dass ein Rauchmelder in der Strelitzer Straße Alarm meldet. Die eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes sowie der Polizei stellten Brandgeruch aus der betreffenden Wohnung fest. Als die Kameraden die Wohnungstür öffneten, fanden sie die Mieterin schlafend. Sie hatte das Klingeln und Klopfen nicht wahrgenommen. Ursächlich für den Brandgeruch und das Auslösen des Rauchmelders war ein Kochtopf mit Suppe auf dem Herd in der Küche. Die Geschädigte hatte am Abend vergessen, den Herd auszuschalten. Nachdem die Flüssigkeit verkocht war, kam es zu einer Rauchentwicklung, die den Rauchmelder auslöste. Die Frau wurde vorsorglich in das Krankenhaus Malchin gebracht und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Der Schaden beläuft sich auf 100 Euro.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×