Nordkurier.de

Messerattacke auf Mutter

Güstrow.Der Schock sitzt tief. Eine 30-jährige Frau war am Donnerstag gegen 18 Uhr in der Güstrower Südstadt mit ihrem zweijährigen Sohn auf dem Nachhauseweg. Unvermittelt trat ein Mann auf die Frau zu und bedrohte sie mit einem Klappmesser. Der 44-Jährige richtete die zehn Zentimerter lange Klinge gezielt auf den Bau der Frau, berichtet die Polizei. Die bedrohte konnte sich hinhocken und umklammerte ihr Kind. Passanten eilten ihr zur Hilfe und konnten Schlimmeres verhindern. Sie alarmierten die Polizei. Die Beamten konnten den Verdächtigen noch am tatort stellen. Der Mann kommt aus dem Landkreis Teltow Fläming. Anlass für seine Drohung ist vermutlich eine Sorgerechtsstreit, der aktuell vor dem Güstrower Amtsgericht verhandelt wird. Der Mann erhielt einen Platzverweis von der Polizei. Das Messer wurde beschlagnahmt. Gegen den Verdächtigen wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×