Nordkurier.de

Mölln nicht auf Abstellgleis

Mölln bleibt Haltestelle der Bahn, auch wenn ab 2014 der Betreiber wechselt. [KT_CREDIT] FOTO: S. Moll
Mölln bleibt Haltestelle der Bahn, auch wenn ab 2014 der Betreiber wechselt. [KT_CREDIT] FOTO: S. Moll

VonDenny Kleindienst

In Ort gab es Befürchtungen, dass der Zug künftig nicht mehr hält. Doch Bahn und Land geben Entwarnung.

Mölln.Im Bahnhof in Mölln wird auch in den kommenden Jahren regelmäßig ein Zug halten. Allerdings wird die entsprechende Bahnstrecke zwischen Neubrandenburg und Teterow ab Dezember 2014 nicht mehr von der OLA, der Ostseeland Bahn, sondern von der Deutschen Bahn bedient. Beide Verkehrs-Unternehmen hatten an der Streckenausschreibung von 2011 teilgenommen.
Das folgende Vergabeverfahren ließ vor allem die Möllner lange Zeit im Unklaren, ob ihr Bahnhof in Zukunft noch ein Haltepunkt auf der Strecke sein wird. „Noch ist Mölln eine Haltestelle“, sagte Bürgermeister Johannes Krömer erst vor einigen Wochen. Er berichtete zudem von Unterschriftenaktionen in den Zügen. Dabei wurden Stimmen für den weiteren Verbleib der OLA auf dieser Strecke gesammelt. Nun gibt es für die Möllner aber Gewissheit. „Die Haltestelle Mölln ist in dem neuen Vertrag mit einstündiger Taktung vorgesehen“, sagt Steffen Wehner vom Infrastrukturministerium des Landes.
Überhaupt habe das jeweilige Bahnunternehmen gar nicht die Befugnis, über Haltepunkte zu entscheiden. „Im Regionalverkehr entscheidet das Bundesland, wie man fährt“, erklärt Holger Auferkamp von der Deutschen Bahn. Somit stand der Möllner Haltepunkt nie zur Diskussion.
Klärungsbedarf gibt es jedoch für die Zwischenzeit. Vorerst bis zum Dezember dieses Jahres fährt die OLA zwischen Neubrandenburg und Teterow. Solange gilt der Überbrückungsvertrag der OLA mit der Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern. Damit zwischen 2013 und 2014 auch eine Bahn fährt, plant das Land noch den Abschluss eines weiteren Übergangsvertrages, wie Steffen Wehner sagt.

Kontakt zum Autor
d.kleindienst@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×