Nordkurier.de

Schweine auf der Flucht

Auf der Flucht von der Polizei gestellt: Ein Schwein an der Bundesstraße 104/108 mitten in Teterow.  FOTO:H.-W Ruge
Auf der Flucht von der Polizei gestellt: Ein Schwein an der Bundesstraße 104/108 mitten in Teterow. FOTO:H.-W Ruge

Teterow.Schweinealarm im Polizeirevier. Zur Spitzenzeit des morgendlichen Berufsverkehrs tummelte sich ein Schwein an der B 104/108 in Teterow. Zwei Polizeibeamten gelang es, das Tier einzukesseln. Eine Stunde lang bewachten sie den Ausreißer, bis ein Fahrzeug des örtlichen Schlachthofes das Schwein übernahm.
Wie sich herausstellte, war der Flüchtling kein Einzelfall. In Malchin trabte fast gleichzeitig ein Schwein durch die Stavenhagener Straße stadteinwärts. An der Kreuzung Industriestraße stellte die Polizei es und trieb es auf den Hof des Revieres. Dort begann die Sau mit „Grabungsarbeiten“, so hieß es aus dem Revier. Gegen Mittag kam es in den Teterower Schlachthof. Wie die Ermittlungen ergaben, stammten beide Tiere von einem Betrieb in Gülzow. Erst in der vergangenen Woche beschäftigte ein ähnlicher Fall die Polizei in Teterow.ecr

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×