Nordkurier.de

Sicheren Fußes zum Einkauf

VonSimone Pagenkopf

Einen Überweg in der Teterower Bahnhofstraße – den wünschen sich gerade Ältere. Die Stadt stellt dafür zumindest den notwendigen Antrag.

Teterow.Der Mann zerrt am Arm seiner Frau. „Komm“, soll das wohl heißen. „Die werden schon bremsen“, mag er für sich in Gedanken gleich hinzufügen, denn von beiden Seiten rollt der Verkehr durch die Bahnhofstraße in Teterow. In Höhe Gertrudensteig wechselt das Paar hinüber zum Einkaufsmarkt. Ein bisschen waghalsig, durchaus. „Es ist aber auch gar nicht so einfach, hier über die Straße zu kommen“, sagt Armin Schmidt, Mitglied unseres Leserbeirates in Teterow. Genau in dieser Funktion wurde er schon des Öfteren gerade von Älteren angesprochen, ob man hier nicht einen Fußgängerüberweg einrichten kann. Tatsache sei nämlich, dass längst nicht alle mit dem Auto zum Einkaufen fahren, viele kommen auch zu Fuß und müssen dann über die viel befahrene Bundesstraße.
Dennoch bremst Ronald Normann vom Straßenbauamt Güstrow erst einmal. „In der Krümme legt man keinen Fußgängerüberweg an. Den sehen Fahrzeugführer nicht“, sagt er.
Verschließen will er sich einem solchen Anliegen aber nicht. „Die Struktur ändert sich, wir werden alle älter. Wenn der Bedarf da ist, sind wir offen“, bemerkt er. Allerdings handelt das Straßenbauamt, das zuständig ist für die Bundesstraße, nicht von allein. „Wenn die Stadt hier ein Sicherheitsbedürfnis sieht, muss sie einen entsprechenden Antrag an den Landkreis stellen, der wendet sich an uns und wir prüfen, ob es machbar ist“, erläutert Ronald Normann das Prozedere.
Den Antrag für einen Fußgängerüberweg in der Bahnhofstraße wird die Stadt stellen. Das sagten Stadtrat Uwe Rethmeyer und Bauamtsleiter Uwe Hohenegger zu. Sie weisen auch darauf hin, dass es nicht der erste Versuch ist, mehr Sicherheit für Fußgänger zu bekommen.
„Wir haben im Februar bereits einen Überweg in Höhe des Bahnhofs beantragt“, so Uwe Hohenegger. Wenn die Galerie, ein Friseursalon und eine Gaststätte einziehen, dazu Wohnungen, sei hier viel mehr Publikumsverkehr. Ein Überweg wurde aber wegen der Kurvenlage abgelehnt.

Kontakt zur Autorin
s.pagenkopf@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×