Nordkurier.de

Später Saisonstart bremst Rückgang

Malchin.Die Arbeitslosigkeit in der Region Malchin sinkt weiter. Im April standen 36 Frauen und 85 Männer mehr in Lohn und Brot als noch im Monat März. „Dieser Rückgang ist gegenüber den Vorjahren noch etwas verhalten“, erläuterte Siglinde Schiefert, Teamleiterin Arbeitsvermittlung in Waren. Die Ursache dafür liegt für sie auf der Hand: der lang anhaltende Winter.
Nun nimmt die Frühjahrsbelebung aber an Fahrt auf. Die Arbeitslosenzahl sank im April von 3684 auf 3587. Die Arbeitslosenquote verbesserte sich damit von 18,3 auf 17,5 Prozent. Doch Siglinde Schiefert ist sich sicher, dass dieser Trend anhalten und die Prognose im Mai und Juni dann noch viel besser als aktuell aussehen wird.
Den Hauptanteil am Arbeitslosenrückgang im April tragen laut Statistik die Männer. „Vor allem in den Bauhauptgewerken und in der Landwirtschaft“, sagte Siglinde Schiefert. In diesen Bereichen werde es nach dem späten Saisonstart noch einen weiteren Rückgang geben. Denn noch seien 55,4 Prozent aller Arbeitslosen Männer. So werden nach und nach die befristeten Beschäftigungsverhältnisse wieder aufgenommen.
Wer Arbeit sucht, kann sich an die Agentur wenden. Denn für die Bereiche Gastronomie, Altenpflege, Baugewerbe stehen ausreichend Stellenangebote zur Verfügung. Und auch Autoverkäufer und Kraftfahrer würden gesucht.
Einen Rückgang verzeichnete die Agentur auch bei den Arbeitslosengeld-II-Empfängern. Ihre Zahl ging um 49 zurück.ek

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×