Treffen für Trauernde

Teterow.Getrauert wird zumeist in aller Stille. Manch einer zieht sich auch ganz zurück, befürchtet vielleicht, dass er andere mit seinen Sorgen und Ängsten zu sehr belastet oder fühlt sich unverstanden. Ein Angebot, wie das offene Trauertreffen in Teterow kann hilfreich sein. Die evangelisch-lutherische Gemeinde bietet es an. Jeden ersten Donnerstag im Monat, also auch morgen haben Betroffene die Möglichkeit, mit Trauerbegleiterin Eva Schorling und anderen Trauernden ins Gespräch zu kommen. Im Gemeinderaum in der Schulstraße 2 ist dafür von 16.30 bis 17.30 Uhr Zeit.

Mehr zu diesen Themen