Nordkurier.de

Wenn bei der Kulturnacht ein Frosch geknutscht wird

Im Sprichwort heißt es zwar, dass viele Köche den Brei verderben, aber in kulturel- len Dingen trifft das be- stimmt nicht zu. Den Beweis dafür treten bereits zum siebten Mal Schulen aus Mal- chin und Umgebung an, wenn sie zur Kulturnacht am Freitag ab 18 Uhr ins Fritz- Greve-Gymnasium einladen.

Malchin.Erstmalig wird die Kulturnacht von allen Mitwirkenden auf dem Schulhof mit einem gemeinsamen Lied, einer abgewandelten Form des Liedes „An Tagen wie diesen“, eröffnet. Anschließend gibt es wieder eine bunte Mischung aus Tanz, Musik, Gesang und Schauspiel. So präsentiert die Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung „Am Wedenhof“ Ergebnisse aus einem Schulprojekt zum Thema „Es grünt so grün. – Das Leben genießen.“ Vielleicht gelingt es ja den „Ohrstürmern“ die Gäste mit lebensfrohen Musikstücken auf den Frühling einzustimmen. Die Gielower Grundschüler werden dies mit Plattdeutsch versuchen. „Frucht jüch dat, snack Platt“ seggen 7 Kinner ut de 3. Klass von de Gielower Grundschaul. Se vertellen, singen un spälen mit väl Spoß in ehrn Trachtenkostümen von ehr Heimat, de Schaul un de Dieste.
Mit Hilfe der Benjamin-Schüler aus Remplin kann man herausfinden, was „Tui- shipamoja“ ist und vielleicht nehmen die Besucher ja auch Anteil am „Liebeskummer“ der Schüler aus dem Schulzentrum Rosenow.
Sehr umfangreich und abendfüllend ist wieder das Programm der Malchiner Siegfried-Marcus-Schule. Die Bremer Stadtmusikanten werden mit dem Fischer und seiner Frau vielleicht einen Frosch knutschen? Das Beste vom Talentefest der Schule ist ebenfalls zu erleben.
Das Gitarrenensemble, das Orchester aber auch Einzelbeiträge von Schülern der Musikschule werden traditionell die Kulturnacht mit gestalten. Eine feste Größe im Abendprogramm ist mittlerweile auch schon der Auftritt der Band der Musikschule „Mad Mosquito“. Das Musikensemble des Greve-Gymnasiums will mit „Have a nice day“ ebenso die Stimmung anheizen, wie die Schulbands „Themeless“ und „Fall
Ahead“. Kleine chemische Experimente gehören in diesem Jahr ebenfalls zur Kulturnacht wie der Vortrag eines Schülers über Schweißverfahren. Schüler der 12. Klasse sorgen im „Bistro“ und mit ihrem „Saftsack“ dafür, dass die Gäste bis in den späten Abend auch kulinarisch betreut werden.ba

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×