Nordkurier.de

Zwei-Tage-Rennen: Verlierer bezahlt jetzt 20 Feuerwehrhelme

Fabian, Leon, Justin, Finley, Chris und Paul von der Kinderwehr begrüßen die Fahrer Martin Hofmann (l.) und Mirko Kizina.  FOTO: EK
Fabian, Leon, Justin, Finley, Chris und Paul von der Kinderwehr begrüßen die Fahrer Martin Hofmann (l.) und Mirko Kizina. FOTO: EK

VonEckhard Kruse

Wer muss die versprochene Ausrüstung für die Kinder- feuerwehr Stavenhagen sponsoren? Nach dem Mopedrennen steht es fest.

Stavenhagen.Auch wenn Mirko Kizina und Martin Hofmann zum Schluss nicht mehr wussten, wie sie auf ihren Mopeds „SR sitzen sollten. Das Zwei-Tage-Rennen von Zittau bis nach Stavenhagen haben sie sicher und unbeschadet überstanden. Martin Hofmann kam mit drei Minuten Verspätung am Zielort an, weil er in Chemnitz bei Neubrandenburg eine defekte Zündkerze wechseln musste. So muss er nun – wie verabredet – 20 Feuerwehrhelme für die Stavenhagener Kinderfeuerwehr sponsoren. Die kosten etwas über 500 Euro und werden aus Sponsoren- und Privatgeldern bezahlt.
Die Helme waren bis Dienstag noch nicht eingetroffen. Doch die Kinder begrüßten ihre Rennfahrer auf dem Stavenhagener Marktplatz. 500 Kilometer liegen nun hinter Hofmann und Kizina. Die schafften sie bei Vollgas in 20 Stunden, mit vier Tankfüllungen und Superwetter. Berg runter waren die SR 70 km/h schnell. „Im Schnitt waren sie mit 40 km/h unterwegs“, wusste Jens Aepius aus Neubrandenburg, der die beiden mit einem Service-Wagen begleitet hatte.
Der Weg leitete die Fahrer über Görlitz, Eisenhüttenstadt, Angermünde und Prenzlau. Neben der Panne in Chemnitz mussten sie noch einen zweiten Zwangsstopp bei Wriezen einlegen. Da krachte eine Hinterachse. „Bei der Suche nach einem Ersatzteil hatten wir Glück“, beschreibt Aepius. Denn in einem Dorf in der Nähe gab es einen Mann namens „Fischi“. Der hat ein richtiges Ersatzteillager für alle möglichen Mopeds und Oldtimer.

Kontakt zum Autor
e.kruse@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×