Nordkurier.de

Alle Sinne angesprochen

VonJosephine Templer

Fühlen, schmecken, riechen – die Schüler der Kranich-
schule hatten in dieser Woche volles Programm.

Neubrandenburg.Wonach riecht das? Was fühlst du? Wie schmeckt das? In dieser Woche dreht sich in der Kranichschule alles um die Sinne. Für diese Projektwoche haben sich die Kranichschule neben dem Albert-Einstein-Gymnasium (AEG) und der Krankenkasse BarmerGEK auch den Kneipp-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern mit ins Boot geholt.
Zur Eröffnung bot die Schule mit Unterstützung von Bodo Clemens, Vorsitzender des Kneipplandesverbandes, insgesamt 10 Stationen für die Schüler an. So waren auf dem Sportplatz ein Hindernis- und ein Gleichgewichtsparcours aufgebaut. Die Schüler versuchten, verschiedene Objekte in Holzboxen zu ertasten. Gurke, Dill, Petersilie, Radieschen und Schnittlauch galt es an einer weiteren Station zunächst zu bestimmen und dann mit geschlossenen Augen durch den Geruchsinn zu erraten.
Im Schulgebäude konnten die Teilnehmer für ihre Klasse einen eigenen Quark anrühren oder sich spielerisch mit dem Aufbau der Ernährungspyramide beschäftigen.
Bodo Clemens ermöglichte den Kindern und Jugendlichen Kneipp-Elemente wie Wassertreten oder Güsse für Arme und Beine. Neben dem Wasser als das bekannteste Element gehören jedoch auch Bewegung, Ernährung, Pflanzenkunde und Ordnungstherapie zu den Kneipp-Säulen, erläuterte er.
Der folgende Tag stand dann ganz im Zeichen der gesunden Ernährung, wobei die Kranichschule dabei durch die BarmerGEK und die Verbraucherzentrale EssKultur unterstützt wurde. Zu einem Wandertag mit dazugehörigem Grillen brachen die Kinder zusammen mit 14 AEG-Schülern auf. „Wir kooperieren schon lange mit dem AEG und werden bei unserem Sportfest unterstützt oder organisieren gemeinsame Wandertage“, erzählt Schulleiterin Ines Jähnig.
Auch heute wird es weitere Stationen zu den Themen Kneipp und gesunde Ernährung geben, welche diesmal durch Stationen der Berufsschule ergänzt werden, bevor die Projektwoche am Freitag offiziell endet.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×