Nordkurier.de

Baupläne für ein Filetstück in der Kreisstadt gestartet

VonHeike Sommer

Interessenten für ein Areal in Neubrandenburg stehen in den Startlöchern. Die Viertorestadt hat schon grünes Licht für den Bebauungsplan in der Krämerstraße gegeben.

Neubrandenburg.War das Kaufbegehren für Baugrundstücke in der Kleinen Fischerstraße schon enorm, so wird ein nächstes Filetstück in der Neubrandenburger Innenstadt noch mehr Interesse wecken. Dort, wo einst eine Schule stand, sollen Ein- und Mehrfamilienhäuser entstehen. So sieht es der Bebauungsplan Nr. 110 „Krämerstraße/Dümperstraße“ vor, dessen Auslegung die Stadtvertretung jetzt beschlossen hat. Ab 6. Juni können die Pläne im Rathaus der Viertorestadt eingesehen werden. Das 6000 Quadratmeter große Areal wird von Ringstraße, Dümper- und Krämerstraße begrenzt.
Bis zu vier Geschosse hoch kann das Eckgebäude Krämerstraße/Dümperstraße gebaut werden. Für alle anderen Häuser ist eine dreigeschossige Bauweise mit einem zurückgesetzten Geschoss vorgeschrieben. Während der Plan hier bis zu 13 Mehrfamilienhäuser vorsieht, stehen in der 2. Ringstraße Bauplätze für zweigeschossige Einfamilenenhäuser zur Verfügung. Die für die Innenstadt typische Dachlandschaft mit geneigten symetrischen Dächern soll erhalten bleiben. Allerdings können auch Pultdächer und Dächer mit Terrassen entstehen. Obwohl das Areal als Wohngebiet ausgewiesen ist, können auch Läden, Gaststätten und nicht störende Handwerksbetriebe, Arztpraxen und Fitnessstudios errichtet werden. Stellflächen für Autos müssen auf den Grundstücken der Hauseigentümer angelegt werden.
Die Kommunale Entwicklungsgesellschaft (KEG) vermarktet die Fläche im Auftrag der Stadt. Geschäftsführer Thomas Riemer rechnet damit, dass die Ausschreibung im August erfolgen kann. Den größten Ansturm wird es seiner Einschätzung nach wohl auf die elf Einfamilienhausgrundstücke in der 2. Ringstraße geben. „Die ersten Anfragen liegen vor“.

Kontakt zur Autorin:
h.sommer@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×