Nordkurier.de

Beim Tanz lassen die Damen einiges gucken

Die Röcke der Damen fliegen, wenn die Four-Gates-Mitglieder dem Square-Dance frönen. [KT_CREDIT] FOTOS: P. Jasmer
Die Röcke der Damen fliegen, wenn die Four-Gates-Mitglieder dem Square-Dance frönen. [KT_CREDIT] FOTOS: P. Jasmer

VonPaulina Jasmer

Und immer im Quadrat herum! Manina Mohaupt lässt auf ihr Hobby, den Square-Dance, nichts kommen. Sie schwingt ihren Rock jeden Montag im Anglerheim an der Lessingstraße. Und ab und zu blitzt sogar ein Strumpfband hervor.

Neubrandenburg.Die Petticoats wirbeln und umspielen die Damenbeine. Der Unterrock in weißer Spitze lugt hervor. Vom Tonband tönt Musik und eine Männerstimme – der sogenannte „Caller“ – gibt darauf Kommandos auf Englisch. Und sofern ein Befehl erklingt, formieren sich die Paare. Die Männer tragen Jeans und ein rustikales Holzfällerhemd, einige auch Cowboystiefel. Fließend gleiten Hände ineinander. Im Takt umfassen die Herren die Taillen der Damen. Und mittendrin Manina Mohaupt. Sie ist Mitglied im Verein „Four Gates“, der in diesem Jahre 20-jähriges Jubiläum feiert, wie sie erzählt.
Manina Mohaupts Hobby nennt sich Square-Dance. Vier Paare tanzen dabei im Quadrat. Dieser Tanz hat seinen Ursprung in Europa – im Volkstanz –, fand aber durch Auswanderer nach Amerika und wurde dort weiterentwickelt. Selbst Manina Mohaupts Mann begeistert sich inzwischen für diesen Tanzstil, obwohl er eher den rauen Ton auf dem Fußballplatz gewöhnt ist. Aber die Knochen haben den Sport nicht mehr mitgemacht. Jetzt tanzt er montags bei den „Four Gates“-Freudigen, fährt auch zu Auftritten bis auf Rügen mit.
Ihr Hobby sei ein Mix aus Tanz und Training fürs Gehirn, behauptet Manina Mohaupt. „Denn man muss immer genau hinhören, was der Caller sagt“, erklärt sie. Da heißt es dann „Circle left“ – also links lang – oder auch „Circle right“ – rechts herum. An die 89 Figuren beherrscht die Tanzgruppe derzeit. „Manchmal kann ich die Wörter, diese Kommandos, selbst nicht so gut aussprechen“, räumt Mohaupt ein. Aber wenn sie es hört, dann macht es klick und sie weiß genau, was gefordert ist, sagt sie und will damit Interessierten, die der englischen Sprache auch nicht so mächtig sind, die Angst nehmen.
Manina Mohaupt ist seit rund 18 Jahren Vereinsmitglied. In der Zeitung habe sie damals gelesen, dass Enthusiasten weitere Mitglieder suchen würden. Dabei betont sie immer wieder, dass Square-Dance zwar auch zu Country-Musik getanzt werde, aber beileibe nichts mit dem bekannteren Line-Dane zu tun habe. „Beim Line-Dance gibt es feste Choreographien“, sagte sie. Während der Square-Dance einzig vom Ansager lebt, der nach ganz eigener Façon die Paare tanzen lässt. Ein Schema gibt es nicht. Immer ist der Tanz neu.
Aber gerade dieser Caller fehlt den Neubrandenburger Square-Dancern derzeit, deshalb sind sie auf CDs angewiesen. Aber das sei nun nicht so schlimm, sagt Manina Mohaupt entspannt. Den Kopf in den Sand stecken, ist nicht ihr Fall. Einfach weitermachen und Spaß haben, lautet ihr Credo. Und gerade diese Geselligkeit würde auch den Verein an seinen Clubabenden und darüber hinaus auszeichnen. Da werde gemeinsam gefrühstückt oder auch ein Wochenende lang ins Trainingslager gefahren. „Hauptsache so weit weg, dass keiner nach Hause kann“, schmunzelt sie.
Im Verein sei man offen zu einander. Die Mitglieder duzen sich und greifen sich gegenseitig unter die Arme. Da brauche auch niemand Angst haben vor dem Tanzen oder der englischen Sprache. So genannte „Angels“, also versierte Tänzer, kümmern sich um die Neuankömmlinge und üben mit ihnen die Figuren – mit einer großen Portion Freude und Gelassenheit. „Da muss man aber nun nicht immer Petticoat und Holzfällerhemd tragen“, schränkt Manina Mohaupt ein. Spannend werde die Klamottenfrage dann erst zum Auftritt – wie zum Beispiel zum Fischerfest in Greifswald. Da fliegen dann wieder die Petticoats und klackern die Cowboystiefel auf den Boden. Training der „Four-Gates“-Tänzer ist immer montags um 19 Uhr im Anglerheim in der Lessingstraße.

Kontakt zur Autorin
p.jasmer@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×