Nordkurier.de

Den HKB-Turm mit breitem Strich zu Papier gebracht

Kindermalaktion am Stand des Linkenpolitikers Torsten Koplin auf dem Marktplatz: Die Mädchen Henrike und Luise bringen Dinge, die ihnen wichtig sind, aufs Papier. [KT_CREDIT] FOTO: K.-H. Engel
Kindermalaktion am Stand des Linkenpolitikers Torsten Koplin auf dem Marktplatz: Die Mädchen Henrike und Luise bringen Dinge, die ihnen wichtig sind, aufs Papier. [KT_CREDIT] FOTO: K.-H. Engel

Neubrandenburg.Gedränge stellte sich am Mittwoch nicht gerade ein, ein paar Eltern machten mit ihren Kindern aber doch am Maltisch auf dem Marktplatz Halt. Torsten Koplin, Kandidat der Linken für die Bundestagswahl, hatte ihn aufgestellt und zum Mitmachen aufgerufen. Kinder konnten Vorstellungen über das, was ihnen wichtig erscheint, aufs Papier bringen.
Eine von ihnen war Laura. Sie dachte bereits an ihre Abc-Schützenzeit. Die Kleine kommt im September zur Schule und malte sich mit Zuckertüte. Die vierjährige Luise hingegen versuchte auf schöpferische Weise ihre Mutter mit gelber Wasserfarbe in Szene zu setzen, im gleißenden Licht der Marktplatzsonne natürlich. Ihrer dreijährigen Schwester Henrike war der HKB-Turm wichtig. Sie strich sein Abbild mit breiter Pinselspur auf die Unterlage. Wie Sabrina Hecht, die Mutter der beiden, erklärte, sei man zufällig in Neubrandenburg. „Wir kommen aus Feldberg. Luise und Henrike zog es sofort zum Maltisch“, sagte sie. „Kinder wünschen sich eine freundliche Zukunft“, meinte Regina Bärens, die Kreisgeschäftsführerin der Linken. In den Malwerken stecke manche Symbolik.
Die Aktion soll bis zu den Sommerferien etliche Male wiederholt werden, denn die Zeichenpapierrolle ist 150 Meter lang. Danach will Torsten Koplin die „Kunstwerke“ versteigern. Der Erlös soll einem Neubrandenburger Jugendclub zugute kommen. Außerdem will der Politiker einer Kindertagesstätte eine Büchersendung übergeben.khe

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×