Nordkurier.de

Eine Oase für hungrige Pilger

Simone Wagenknecht versorgt auch die Pilger, wenn sie zu den Ladenzeiten aufschlagen.
Simone Wagenknecht versorgt auch die Pilger, wenn sie zu den Ladenzeiten aufschlagen.

Staven.Von den Pilgern habe sie auch schon gehört, sagt Simone Wagenknecht. Sie ist Verkäuferin im Dorfkiosk von Staven gleich neben dem Gemeindebüro. Im alten Dorfkiosk direkt an der Hauptstraße werden Reitsportartikel verkauft. Der neuere Laden liegt etwas abseits. Wer den Weg findet, bekommt aber von Illustrierten über Käse, Kartoffeln, Tiefkühltorten und Spülmittel fast alle Waren des täglichen Bedarfs. Dass bisher noch keine Pilger in dem Lädchen aufgetaucht sind, mag an den Öffnungszeiten liegen. In der Woche sitzt Simone Wagenknecht von 8 bis 10 Uhr und von 15 bis 16 Uhr an der Kasse, am Samstag von 8 bis 9.30 Uhr und am Sonntag von 9 bis 9.30 Uhr. Wer dann nicht kommt, bekommt auch nichts in Staven.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×