Nordkurier.de

Erfolg beim DRK-Landeswettbewerb

Nach einem angenommenen Amoklauf muss die Neustrelitzer Bereitschaft die Betreuung und Registrierung von Schülern und Lehrer übernehmen.  FOTO: B. Gudat
Nach einem angenommenen Amoklauf muss die Neustrelitzer Bereitschaft die Betreuung und Registrierung von Schülern und Lehrer übernehmen. FOTO: B. Gudat

VonBärbel Gudat

Das Marktplatz-Center Neubrandenburg war Austragungsort des 16.Landeswettbewerbes der Rote-Kreuz- Bereitschaften.

Neubrandenburg.Mit einem zweiten Platz ist die DRK-Bereitschaft Neustrelitz vom 16. Landeswetbewerb der Rote-Kreuz-Bereitschaften in Neubrandenburg zurückgekehrt. Sie musste sich nur der Vertretung aus Demmin geschlagen geben.
Den ganz Sonnabend lang hatte im Neubrandenburger Marktplatz-Center die Farbe Rot dominiert. Männer und Frauen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern, die sich ehrenamtlich in DRK-Bereitschaften engagieren, waren zum Landeswettbewerb gekommen.
„Wir haben hier neun Mannschaften mit je sechs Leuten am Start, dazu noch Gästeteams aus Dänemark und Polen“, informierte Landesbereitschaftsleiterin Margrit Spiewok. Alle Mannschaften hatten insgesamt elf unterschiedliche Stationen zu absolvieren. 35 Schiedsrichter schauten dabei genau hin und bewerteten die gezeigten Leistungen. Aber ohne die Mimen, das heißt, diejenigen, die die Verletzten spielen, oder die Realistiker, die perfekt Wunden schminken, sind solche Vergleiche nicht möglich. Alles in allem waren hinter den Kulissen an die 120 Helfer im Einsatz. Das Neubrandenburger Zentrum habe man sich bewusst ausgesucht, um auf die Arbeit der Bereitschaften aufmerksam zu machen. Das Konzept ging auf. Viele, die nur zum Einkaufen gekommen waren, blieben stehen und schauten zu, wie die Herzdruckmassage erfolgte. Fünf Minuten musste jeder Teilnehmer den „Dummie“ wiederbeleben. Es ging hier nicht wie sonst während des Landeswettbewerbes um die Gruppenleistung. Jeder einzelne musste unter den kritischen Blicken der Schiedsrichter wie dem Neubrandenburger Peter Lundershausen bestehen. Der Lohn: das Leistungsabzeichen des DRK.

Kontakt zur Autorin
b.gudat@nodkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×