Nordkurier.de

Geschosse gegen Gefangene

Washington.Ein seit Wochen schwelender Streit zwischen Häftlingen des US-Gefangenenlagers Guantánamo Bay auf Kuba und der Lagerleitung ist eskaliert. Wärter setzten am Wochenende Gummigeschosse gegen Häftlinge ein, die sich gegen eine Verlegung aus einer Gruppenunterkunft in Einzelzellen wehrten. Auf beiden Seiten habe es leichte Verletzungen gegeben, zitierte der Sender CNN einen Militärsprecher in Guantánamo Bay.
Dort werden zurzeit noch 166 Terrorverdächtige festgehalten, viele von ihnen schon seit 2002, als das Lager eingerichtet wurde. US-Präsident Barack Obama Barack Obama hatte nach seinem Amtsantritt 2009 eine Schließung des Gefangenenlagers binnen eines Jahres angekündigt, war aber am Widerstand im Kongress gegen eine Verlegung der Gefangenen auf US-Boden gescheitert. Sprecher Jay Carney Jay Carney betonte kürzlich, dass Obama weiterhin das Lager dichtmachen wolle. Derzeit gibt es keine Anzeichen für Bemühungen in diese Richtung.dpa

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×