Nordkurier.de

Jiddische Lieder in Röbel

Röbel.Am Freitag ab 20 Uhr gastiert im Rahmen des Röbeler Konzertsommers Valeria Shishkova ab 20 Uhr im Haus des Gastes der Stadt. „A teyl vun dir – a teyl vun mir“ – „Eine Hälfte von dir - Eine Hälfte von mir“ heißt ihr Programm mit jiddischen Liedern und Klezmer.
Die in Moskau geborene und seit vierzehn Jahren in Dresden lebende Valeriya Shishkova hat sich in den vergangenen Jahren zu einer herausragenden und deutschlandweit überzeugendste Interpretin jiddischer Lieder entwickelt. Durch die intensive Begegnung mit jiddischer Musik und Kultur entdeckte sie immer mehr einen wichtigen Teil ihrer eigenen Identität. Zahlreiche Konzertgastspiele von Bremen bis München brachten ihr in den vergangenen Jahren große Anerkennung und herzliche Resonanz. Auch im Ausland: sie ist Preisträgerin des Internationalen Wettbewerbs der jüdischen Musik in Amsterdam. Und das liegt an der besonderen Persönlichkeit der Sängerin, die Wärme, Empathie und innige Anteilnahme zu verschenken weiß, wie es in einer Ankündigung heißt.
Sie singt sowohl traditionelle jiddische Lieder und Klezmer als auch zeitgenössische Kompositionen nach Texten klassischer und moderner jiddischer Autoren.sv

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×