Nordkurier.de

Junger „Delphin“ auch an Land sehr sportlich

Ronny Weber (rechts) konnte mit Vinzent Jacht am Dienstag bereits den 1000. Teilnehmer des diesjährigen 44. TTT begrüßen. [KT_CREDIT] FOTO: S. Menzel
Ronny Weber (rechts) konnte mit Vinzent Jacht am Dienstag bereits den 1000. Teilnehmer des diesjährigen 44. TTT begrüßen. [KT_CREDIT] FOTO: S. Menzel

VonSiegmund Menzel

Das Tischtennisturnier
der Tausend (TTT) in Neubrandenburg wird bereits am vierten Tag seinem Namen gerecht: Grundschüler Vinzent Jacht heißt der Jubiläums- Teilnehmer.

Neubrandenburg.Mit Vinzent Jacht aus der Grundschule Mitte „Uns Hüsung“ ist gestern der 1000. Teilnehmer des 44. TTT in der Neubrandenburger Stadthalle begrüßt worden. Die Einrichtung ging beim Schulsportfest mit insgesamt 57 Mädchen und Jungen an den Start. Dabei handelte es sich um die Schüler aus beiden vierten Klassen sowie um Auserwählte aus den dritten Klassen. Sportlehrerin Katrin Pissarek lobte die perfekte Organisation des Turniers. Die Schule müsse wenig Aufwand betreiben. „Wir sind gern beim TTT, und das schon seit vielen Jahren“, sagte die Sportlehrerin. In den vergangenen Wochen wurde im Sportunterricht fleißig auf den Wettbewerb hin trainiert.
Der zehnjährige Vinzent Jacht ist beim Neubrandenburger Schwimmsportverein „Delphin“ aktiv. Er habe bereits im Kindergarten das Schwimmen erlernt und sei begeistert, erzählt er. Der Grundschüler trainiert im Verein und im Sommer auch am Bootshaus seiner Großeltern. Hin und wieder spiele er mit Opa Tischtennis, sagt er, „aber Schwimmern macht mehr Spaß“. Vincent sei sehr interessiert am Sportunterricht, freut sich auch Katrin Pissarek. Der Junge helfe beim Auf- und Abbau von Sportgeräten, repariere Tischtennisschläger, denke mit. Vinzent sei im Unterricht eine große Unterstützung.
Die offizielle Begrüßung des Jubiläumsteilnehmers
erfolgte durch Turnierleitungsmitglied Ronny Weber. Er ist beim Neubrandenburger Tischtennissportverein (TTSV) als Trainer für den Nachwuchs zuständig und kann dabei auf eine C-Lizenz verweisen. Der Sozialarbeiter beim Kinder- und Jugendnotdienst der Caritas hat für die Turnierwoche extra Urlaub genommen. Dieses Großereignis brauche viele Helfer, so seine Begründung. Er kam durch seine Tochter Sarah-Sophie zum TTSV. Die Zwölfjährige spielt in der Landesliga Tischtennis.
Heute sind beim 44. TTT Mädchen und Jungen aus der Grundschule Nord am Reitbahnsee und aus der Regionalen Schule Nord an der Reihe. Abends steigt der Wettbewerb um den Pokal des Landrates Mecklenburgische Seenplatte. Das ist ein Einzelwettbewerb für Aktive aus der Stadtliga und Bezirksklasse.

Kontakt zum Autor
red-neubrandenbur@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×