Nordkurier.de

Kita und Kameraden müssen sich in Geduld üben

VonPaulina Jasmer

Die Freiwillige Feuerwehr und auch die Kita sind diejenigen, die warten müssen, weil die Kommunalaufsicht den Haushaltsplan der Stadt noch nicht abgesegnet hat.

Altentreptow.„Kein Beratungsbedarf, keine Sitzung“, so bekräftigt Altentreptows Bürgermeister Volker Bartl (CDU) den Verfahrensweg zu den ausgefallenen Sitzungen des Finanz-, Sozial- und Bauausschusses sowie der Altentreptower Stadtvertreter auf Nachfrage.
Auf Grund des fehlenden positiven Signals seitens der Kommunalaufsicht, befindet sich die Stadt nach wie vor in der vorläufigen Haushaltsführung und kann nur pflichtgemäße Aufgaben einlösen (der Nordkurier berichtete).
„Aber alles geht seinen Gang“, verspricht der Bürgermeister. Alle Pflichtaufgaben würden erfüllt und die damit verbundenen Gehälter auch gezahlt. Doch geplante Bautätigkeiten könnten nun noch nicht ausgelöst werden. So müssen beispielsweise die Freiwillige Feuerwehr Altentreptow auf ihre Tore und die Kita auf die Neugestaltung ihrer Außenanlage so lange warten, bis vom Landkreis grünes Licht zum Haushaltsplan kommt. Und dann sollen alle Projekte, die im Plan eingestellt sind, auch nach und nach angegangen werden, sagt Volker Bartl.
Außerplanmäßige Investitionen oder eben zusätzliche Aufgaben müssten dann eben bis August warten, damit die Ausschüsse darüber befinden könnten. „Aufgrund unserer jetzigen Situation haben wir nun die Sommerpause ein wenig vorgezogen, beenden sie aber dann auch ein bisschen früher“, erklärt das Stadtoberhaupt.
In den vergangenen Jahren sei es aber laut Bartl so gewesen, dass die Kommunalaufsicht bis Ende Mai den Haushalt abschließend geprüft hatte. Genau ließe sich das aber für 2013 nicht voraussagen.
„Und ehe ich die Ausschusssitzungen um einige Wochen verschiebe und das dann vielleicht für die einst am 19. Juni geplante Stadtvertretersitzung zu knapp wird, sind die Ausschüsse nun gleich in den August verlegt“, so Volker Bartl.

Kontakt zur Autorin
p.jasmer@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×