Nordkurier.de

Mit Weidengeflecht entsteht Landart für den Schulhof

Friedland.Unterricht mit Weidenruten auf dem Schulhof. Das ist kein neues Unterrichtsfach an der Neuen Friedländer Gesamtschule, sondern findet im Rahmen von „Künstler für Schüler“ statt. Künstlerin Ines Diederich hat dafür den Unterricht übernommen und die Schüler nach draußen gelockt.
Landart mit der vierten Dimension steht an . „Die vierte Dimension ist dabei die Zeit“, erklärt Sascha Pagel aus der zehnten Klasse. Ines Diederich setzt „temporäre Kunst“ auf dem Schulgelände der Kleinstadt um. Konstruktionen werden nicht ewig halten, beschreibt die Künstlerin. Pflanzungen werden hingegen die Zeit überdauern, hoffen Schüler und Künstlerin. Von einer durchlässigen Wand und Schutzräumen haben sie im Vorfeld gesprochen und flechten nun Hartriegel und Weiden zu verschiedenen Objekten. Kreative Spuren hinterlassen die Jungen und Mädchen zwischen den Pflanzen.
Die sieben Schüler aus der zehnten Klasse haben Kunst als Hauptfach gewählt und freuen sich auf die Einführung mit der Künstlerin. Künstler für Schüler ist ein landesweites Projekt des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Erwin Sellering (SPD). Projekte wie die an der Neuen Friedländer Gesamtschule werden vom Bildungsministerium gefördert. Die Schüler gehen dabei mit Künstlern der Region auf kreative Entdeckungsreise. Die dabei entstandenen Projekte haben unterschiedliche Themen.an

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×