Nordkurier.de

Neubrandenburger am 1. Mai zur Menschenkette aufgerufen

VonAndreas Segeth

Politik, Spiel, Sport und Spaß für die ganze Familie sollen beim Demokratiefestam 1.Mai auf dem Marktplatz im Mittelpunkt stehen. Dabei wird wieder ein vielfältiges Programm geboten.

Neubrandenburg.Schon zum vierten Mal wird in diesem Jahr auf dem Marktplatz das Demokratiefest am 1. Mai gefeiert. Landesweit einmalig ist dabei der Umstand, dass sich hier sämtliche demokratischen Parteien einbringen werden, sagte gestern die Organisatorin, Gisela Ohlemacher, Regionalvorsitzende des DGB Ost. Obwohl der
1. Mai traditionell eher mit Gewerkschaften und linken Parteien verbunden werde, beteiligen sich am Neubrandenburger Demokratiefest neben der SPD und den Linken auch die Grünen, die CDU, die FDP und die Piraten. Die Parteien stellen sich vor und wollen mit den Leuten ins Gespräch kommen. Sie hoffe, dass diese Gelegenheit rege genutzt werde, sagte Ohlemacher. Denn zur Demokratie gehöre eben auch, sich einzubringen, sich mit Politik zu beschäftigen und den Parteien vor Ort auch Themen mitzugeben, um die sie sich verstärkt kümmern könnten.
Ein neuer Höhepunkt werde die Menschenkette für Demokratie und Toleranz, kündigte Gisela Ohlemacher an. Punkt 12 Uhr soll sie sich vom Mudder-Schulten-Brunnen bis zum Stargarder Tor quer durch die Innenstadt ziehen. Die Organisatoren hoffen auf eine bunte und lebendige Vielfalt „mit Tüchern, Wimpeln und Gitarren“.
Neben den Parteien und Gewerkschaften werden sich zahlreiche Vereine und Organisationen auf dem Marktplatz präsentieren. Unter anderem sind die Polizei, die Feuerwehr, das DRK, der Mieterverein, eine Pflanzenbörse, die Landjugend, das THW, die Europaunion und die Neuwoba dabei. Auch der Nordkurier ist präsent. Er beginnt hier wieder seine jährliche Tour durch die Seenplatte und möchte mit seinen Lesern ins Gespräch kommen. Die Gesellschaft der Liebhaber des Theaters wird für Straßentheater sorgen. Die Wasserspiele werden diesmal für die kleinsten Besucher freigehalten, für sie gibt es auch eine Hüpfburg und viele andere Spiele. Der Autoclub Europa ist mit einem Unfallsimulator vor Ort.
Der Kabarettist Silvio Witt bietet einen historischen Stadtrundgang der besonderen Art. Auf der Hauptbühne wird ein abwechslungsreiches Programm geboten – vom Zumba-Tanz über das Stadtorchester bis hin zu Live-Musik mit Marshall.
In diesem Jahr wird der 1.Mai wohl friedlich und fröhlich über die Bühne gehen können. Die NPD hat bislang keine Demo in Neubrandenburg angemeldet, sagte eine Sprecherin des Landkreises gestern.

Kontakt zum Autor
a.segeth@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×