Nordkurier.de

Neubrandenburger laufen für volle Teller

Mit Begeisterung haben sich die Neubrandenburger am Dienstag der Wette ihres Oberbürgermeisters Paul Krüger (CDU) gestellt. 5000 Kilometer galt es zu laufen, dann würde die Tafel eine Lebensmittelspende von zehn Tonnen erhalten. Hunderte Kita-Kinder, Schüler und Mütter mit Kinderwagen nahmen bereits am Vormittag die 1000-Meter-Runde in Angriff.

Der Laufeifer ebbte nachmittags keineswegs ab. Die Erwachsenen, darunter die Neubrandenburger Sportasse, gingen ins Rennen. Jochen Brühl, der stellvertretende Bundesvorsitzende der Tafeln, zeigte sich beeindruckt. „Neubrandenburg hat seinen Ruf als Sportstadt bestätigt“, erklärte der Essener. Ob der OB die Wette gewonnen hat, soll am 8. Juni beim Bundestreffen der Tafeln in Neubrandenburg bekannt gegeben werden.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×