Nordkurier.de

Onassis-Enkelin verscherbelt legendäre Familien-Insel

Der griechische Reeder und Multimillionär Aristoteles Onassis (Mitte) und seine frisch angetraute Ehefrau Jacqueline Kennedy-Onassis nach ihrer Trauung am 20. Oktober 1968 auf der griechi-  schen Insel Skorpios. Rechts Jackies Tochter Caroline aus ihrer Ehe mit John F. Kennedy.  Foto: UPI
Der griechische Reeder und Multimillionär Aristoteles Onassis (Mitte) und seine frisch angetraute Ehefrau Jacqueline Kennedy-Onassis nach ihrer Trauung am 20. Oktober 1968 auf der griechi- schen Insel Skorpios. Rechts Jackies Tochter Caroline aus ihrer Ehe mit John F. Kennedy. Foto: UPI

VonTakis Tsafos

Auf Skorpios heirateten einst Jackie Kennedy und der griechische Reeder Aristoteles Onassis.Weil dessen Enkelin Athina wenig Bezug zu Griechenland hat, überließ sie das paradie-
sische Eiland einer russi-
schen Oligarchen-Tochter.

Athen.Die Enkelin des griechischen Milliardärs Aristoteles Onassis soll die Familieninsel Skorpios an die russische Oligarchenfamilie Rybolowlew praktisch verkauft haben. Athina Onassis (28) habe die Jet-Set-Insel im Ionischen Meer an die Tochter des langjährigen „Dünger-Königs“ Dmitri Rybolowlew, Ekaterina, für 100 Jahre in Form eines Leasings überlassen, berichteten griechische Medien am Wochenende. Auf der paradiesischen kleinen Insel hatte der legendäre griechische Reeder einst die Kennedy-Witwe Jacqueline geheiratet. Athina ist Alleinerbin des Onassis-Vermögens. Medien schätzten den Wert der Insel auf 100 Millionen Euro.
Eine offizielle Bestätigung der Onassis-Familie gab es nicht. Der Bürgermeister der nahen Inselgruppe Meganisi, Efstathios Zavitsanos, bestätigte aber, dass das Leasing fast unter Dach und Fach sei. Ein regulärer Verkauf sei nicht möglich, weil im Testament des 1975 verstorbenen Aristoteles Onassis stehe, dass die Insel nicht verkauft werden dürfe.
Denn in einer kleinen Kapelle auf einer Anhöhe der Insel befinden sich die Gräber der Familie. Dort sind der 1973 bei einem Absturz eines Kleinflugzeugs gestorbene Sohn von Onassis, Alexander, und seine 1980 an einem Herzinfarkt gestorbenen Tochter Christina begraben. Auch Aristoteles Onassis wurde dort beerdigt.
Sein Vermögen ging an seine Enkelin Athina Onassis de Miranda. Die Tochter von Christina Onassis und des französischen Playboys Thierry Roussel hat wenig Bezug zu Griechenland. Sie spricht fast kein Wort Griechisch und hatte die Insel nur ein paar Mal besucht. Nach ihrer Hochzeit mit dem brasilianischen Sportreiter Álvaro Affonso de Miranda Neto distanzierte sie sich noch mehr.
Skorpios ist der Inbegriff von Luxus. Onassis hatte die Insel 1963 gekauft. Während seiner Glanzzeit traf sich hier fast alles, was Rang und Namen im Jet-Set hatten. Als Höhepunkt gilt die Hochzeit mit Jackie Kennedy, der Witwe des ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy. Über der Onassis-Familie scheint ähnlich wie über den Kennedys ein Fluch zu schweben. Trotz des Milliardenvermögens starben fast alle Familienmitglieder unter dramatischen Bedingungen.
Sohn Alexander verunglückte, als er sein Hobby Fliegen ausübte. Tochter Christina starb nach vier unglücklichen Ehen an einem Herzinfarkt, der mit Drogen in Verbindung gebracht wird. Aristoteles Onassis soll so sehr unter dem Verlust seines Sohnes gelitten haben, dass er zwei Jahre später auch starb.
In den vergangenen Jahren war immer wieder vom Verkauf der Insel an Scheichs aus dem arabischen Golf die Rede gewesen. Diese erwiesen sich aber auch immer wieder als Gerüchte. Rybolowlew plant nun einem Bericht der Zeitung „To Vima“ zufolge, die Insel touristisch zu entwickeln. Athina Onassis soll allerdings zu jeder Zeit freien Zugang zu den Gräbern der Familie haben.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×