Nordkurier.de

Osterfeuer lodern mit Verspätung

Bevor das große Feuer am Klosterberg entzündet wurde, brannte schon das kleine für die Knüppelkuchenbäcker. [KT_CREDIT] FOTO: S. menzel
Bevor das große Feuer am Klosterberg entzündet wurde, brannte schon das kleine für die Knüppelkuchenbäcker. [KT_CREDIT] FOTO: S. menzel

Altentreptow.Der Feuerwehrverein Altentreptow hat auf der Festwiese am Klosterberg das Osterfeuer nachgeholt. Es war vor vier Wochen den schlechten Platzverhältnissen und dem kalten Wetter zum Opfer gefallen (der Nordkurier berichtete). Das Osterfeuer sei schon 2012 wegen Regens ausgefallen, dieses Jahr sollte es unbedingt stattfinden, wenn auch verspätet, sagte Nino Burwitz, stellvertretender Vereinsvorsitzender. Die Veranstaltung sei ein Erfolg gewesen, sie war gut besucht.
Bereits nachmittags trafen sich viele Kinder auf der Festwiese. Sie kegelten, belagerten die Hüpfburg sowie die Vierer-Bungee-Anlage. Viel Spaß hatten die Mädchen und Jungen auch beim Knüppelkuchenbacken. Den Teig dafür spendierte der Frauenbund. Als der Baumschnitt und die Tannenbäume lichterloh brannten, spielte DJ Ecki Musik zum Tanz. Für gute Stimmung sorgten zudem die singende Schneiderin Irmgard Giertz und ein Feuerwerk, das der Profi-Baumarkt sponserte. Der Verein hatte die Veranstaltung gemeinsam mit der Eventagentur „Zwergenfeier“ organisiert.
Nach Angaben von Nino Burwitz waren etwa 15 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Altentreptow zur Absicherung des Osterfeuers im Einsatz. Das Osterfeuer ist am Sonnabend auch in Kölln am Dorfteich nachgeholt worden.sim

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×