Nordkurier.de

Pressefreiheit ist wichtig für eine eigene Meinung

Zeitunglesen macht schlau. Damit das wirklich so ist, müssen Zeitungsreporter die Freiheit haben, das zu schreiben, was sie denken. Das ist leider nicht überall in der Welt so.  FOTO: Fotolia
Zeitunglesen macht schlau. Damit das wirklich so ist, müssen Zeitungsreporter die Freiheit haben, das zu schreiben, was sie denken. Das ist leider nicht überall in der Welt so. FOTO: Fotolia

In einer kleinen Stadt gibt es eine Demonstration. Viele Menschen sind auf der Straße. Sie wollen verhindern, dass in ihrer Stadt ein riesiges Einkaufszentrum gebaut wird. Politiker sollen den Bau stoppen. Am nächsten Tag steht in der Zeitung ein Bericht darüber. Ein Reporter schreibt darin, warum die Demonstranten auf die Straße gegangen sind. Er stellt darin auch dar, warum einige Politiker das Zentrum trotzdem bauen wollen.

In Deutschland ist so etwas normal. Jeder Reporter hat hier das Recht, über alles zu berichten, was in der Politik, der Wirtschaft oder der Gesellschaft passiert. Und zwar auch kritisch zu berichten. Das nennt man Pressefreiheit. Der Journalist dürfte also zum Beispiel auch schreiben, wenn der Bau des Einkaufszentrums der Natur schadet. Vielleicht weil dadurch seltene Tiere und Pflanzen aus ihrem Lebensraum vertrieben würden.

Pressefreiheit gibt es aber nicht überall. In einigen Ländern werden Journalisten daran gehindert, frei zu berichten. Manchmal sogar mit Gewalt. „Es kann sein, dass Journalisten verprügelt werden, wenn sie zum Beispiel versuchen, von einer Demonstration zu berichten. Oder sie werden verhaftet“, erklärt ein Fachmann. In manchen Ländern gibt es auch Gesetze, die die Pressefreiheit einschränken. Oft haben Journalisten dann Angst, etwas Kritisches zu schreiben. Sie wollen nicht bestraft werden.

Oft schränken Staaten die Pressefreiheit aus Angst ein. Sie wollen ihre Macht nicht verlieren, weil vielleicht ein Reporter kritisch über sie oder ihre Arbeit berichtet. Sie wollen ihre Meinung durchsetzen und niemand soll ihnen reinreden. Besonders schlau ist das aber eigentlich nicht. Wenn man Probleme gut lösen will, ist es doch eigentlich wichtig, möglichst viele Meinungen zu hören und zu diskutieren. Wenn immer nur eine Meinung gilt und durchgesetzt wird, entwickelt sich ein Land schlimmstenfalls nicht mehr weiter.

Am Freitag ist der Internationale Tag der Pressefreiheit. Er soll daran erinnern, wie wichtig unabhängige Reporter für die Gesellschaft sind.

Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×