Nordkurier.de

Rühlower werden von Sonne und Besuchern belohnt

VonIngmar Nehls

Mit der 700-Jahr-Feier hat alles angefangen im Dorf. Mittlerweile sucht das Dreschfest in der Region seinesgleichen.

Rühlow.„Hier ist die Welt noch in Ordnung“, sagt Bodo Wolf voller Stolz. Der 50-Jährige ist zuständig für das Kulturprogramm beim 15. Sommerdreschfest in Rühlow, seinem Heimatdorf. Der Parkplatz neben dem Gelände, das der Verein Dorfgemeinschaft für ländliches Brauchtum Rühlow e.V. im Jahr 2005 erworben hat, ist am Samstagmorgen schon kurz vor dem großen Umzug knackevoll. Die Nummernschilder bestätigen das, was Bodo Wolf erzählt. Aus alles Himmelsrichtungen kommen die Leute nach Rühlow geströmt. Bis nach Hamburg reicht der Ruf des großen Festes.
„Wir sind jetzt aber auch an unsere Grenzen gestoßen. Mehr geht nicht“, sagt Ralf Wuschke. Was mit einem Fest zur 700-Jahr-Feier 1998 anfing, hat sich rasant entwickelt. 310 Aussteller vom Zweirad bis zum Lkw drängen sich auf dem Vereinsgelände dicht zusammen. Kleine und große Liebhaber von alter Technik kommen voll auf ihre Kosten. Die Schlange beim Umzug, an dem sich fast jeder beteiligt, ist so lang, dass der letzte Fahrer noch gar nicht vom Hof ist, wenn die ersten wieder zurückkommen.
45 Mitglieder hat der Verein. Aber das ganze Dorf packt beim Jahreshöhepunkt mit an. Fast jeder hat zwei bis drei Bleche Kuchen gebacken. Schließlich gilt es, einen Ruf zu verteidigen. Früher habe man noch auf dem Hof bei Familie Pankow feiern können, erzählt Bodo Wolf. Da passen die vielen Besucher und Aussteller aber längst nicht mehr rauf. „Friedrich Pankow zieht mit 77 Jahren aber immer noch voll mit“, sagt Bodo Wolf.
Wer sich einen guten Überblick von dem Treiben in Rühlow verschaffen wollte, konnte im Helicopter abheben. Natürlich durfte die traditionelle Dreschvorführung nicht fehlen. Zum Tanz am Abend spielte zum zweiten Mal die Oldie Company aus Rostock.

Kontakt zum Autor
i.nehls@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×