Nordkurier.de

Schmutzwolke weht unangekündigt durchs Dorf

Eine Wolke zog gestern durch Wodarg und ließ feinen gelben Staub auf die Anlieger niederregnen. [KT_CREDIT] FOTO: D. Kleindienst
Eine Wolke zog gestern durch Wodarg und ließ feinen gelben Staub auf die Anlieger niederregnen. [KT_CREDIT] FOTO: D. Kleindienst

Wodarg.Ohne Vorwarnung nieselte gestern feiner gelber Schmutz auf das Grundstück von Angela und Werner Kriemann nieder. Auf Auto und Gartenmöbel legte sich ein dreckiger Film. Der Tag bei Sonnenschein unter freiem Himmel wurde ihnen damit gehörig vermiest, sagen die beiden. Die Schmutzwolke kam vom Nachbargrundstück. Dort steht ein zerfallenes Backsteingebäude, das nach und nach abgebaut wird. Die Arbeiter warfen gestern die alten Balken in den Holzschredder.
Zwar wurde das fein gemahlene Holz auf einen Anhänger geladen. Doch der Wind wirbelte vieles davon durch die Luft und auf die Nachbargrundstücke. Das war zu erwarten. „Es wäre das Mindeste gewesen, Bescheid zu sagen“, meint daher Angela Kriemann. Dann hätten sie gleich mit dem Auto wegfahren können, sagt sie.
Auch Riccardo Tegge, der neben den Kriemanns wohnt, ist nicht vorgewarnt worden. Er war sauer, als er nach Hause kam und die Staubwolke sah. In seinem Haus waren noch die Fenster offen.
Als Werner Kriemann mit seiner Frau vor zwei Jahren nach Wodarg gezogen ist, war die große Backsteinscheune nebenan zumindest äußerlich noch gut in Schuss, berichtet er. Heute ist das Gebäude eine Ruine, von der nur noch die Außenmauern stehen. Außerdem sei die Baustelle völlig unzureichend abgesichert, sagen die Kriemanns.
Ein Mitarbeiter beim Holzschreddern findet die Aufregung dagegen übertrieben: „Die Arbeiten dauern heute vielleicht zwei Stunden, dann ist auch gut.“ Doch das Problem war wohl weniger die Zeitspanne, sondern der durch die Luft gewirbelte Schmutz. „Klar hätten wir vorher Bescheid geben können“, sagt er.dk

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×