Nordkurier.de

Sperrung zwingt zu Umweg

Neubrandenburg.Einen große Umweg müssen alle Neubrandenburger von morgen bis Montagabend fahren oder laufen, wenn sie von der Oststadt in die Ihlenfelder Vorstadt oder in entgegengesetzter Richtung wollen. Denn der Bahnübergang Sponholzer Straße wird ab
7. Juni, 8 Uhr, bis zum 10. Juni, 20Uhr, voll gesperrt, teilt die Stadtverwaltung mit. Hintergrund der Sperrung sei die von der Deutschen Bahn geplante Erneuerung der Gleise und Bahnübergänge auf der Strecke Neubrandenburg-Sponholz. Die Stadt habe in Absprache mit der Bahn versucht, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten, hieß es. Eine Verlegung in die Ferienzeit sei aber nicht möglich gewesen.
Im Zusammenhang mit der Sperrung gibt es auch Änderungen im Stadtbusverkehr, teilen die Stadtwerke. Die Linie 21 wird am 7. Juni um 12.30 Uhr ab Diakonie sowie am 10. Juni um 5.45 bzw. 15.10 Uhr ab Diakonie den Weg über den Engelsring nehmen. Außerdem werden die Busse der Linie 90 am 10. Juni um 4.30, 4.42 und 5.43 Uhr ab Sponholzer Straße jeweils 16 Minuten früher abfahren.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×